Wikipedia

Wikipedia

HomeRoutenSehenswürdigkeiten

Sankt-Macartin-Kathedrale von Enniskillen

Kathedrale

GB |

Öffentlich | EnglischFranzösischItalienisch

Datenquelle: AFBorchert

Copyright: CC 4.0

Die Sankt-Macartin-Kathedrale von Enniskillen ist eine von zwei Bischofskirchen der anglikanischen Diözese Clogher, die ihren Sitz in Clogher hat. Zunächst wurde in Enniskillen um 1627 eine Sankt Anna gewidmete Kirche errichtet; diese wurde 1842 durch einen wesentlich größeren Neubau im neugotischen Stil ersetzt, wobei Teile des alten Kirchturms noch übernommen wurden, und 1921 durch einen Beschluss der Generalsynode der anglikanischen Kirche in Irland zur Kathedrale erhoben und dabei entsprechend dem Patron des Bistums umgewidmet. Die Schreibweise Macartin weicht dabei von der anderen Kathedrale der gleichen Diözese in Clogher ab, wo der Patron Macartan genannt wird. Die Kathedrale ist zwei in Enniskillen früher stationierten Regimentern verbunden, den Royal Inniskilling Dragoons und den Royal Inniskilling Fusiliers. Das nördliche Seitenschiff dient als Kapelle der Regimental Association.
Im 17. Jahrhundert war Enniskillen ein wichtiges Zentrum zur Ansiedlung von Bevölkerung aus Schottland und England. Der Ortskern liegt auf einer Insel des River Erne; um 1627 wurde auf der höchsten Erhebung dieser Insel die Kirche in traditioneller Ausrichtung mit dem Altar nach Osten ausgerichtet, obwohl diese von der Richtung der das Stadtzentrum durchquerenden Hauptstraße abweicht, die von Nordwesten nach Südosten verläuft. Die erste Kirche hatte eine Länge von 15 Metern und war mit Schindeln bedeckt, die 1739 durch Schiefer ersetzt wurden. Problematisch war der Turm. 1721 wurde dieser um eine aufwendige Turmspitze ergänzt, die damals über 58 Pfund kostete, aber bereits 1734 repariert werden musste. Bei dieser Gelegenheit wurde der Turm zu ambitioniert erhöht, so dass es zu statischen Problemen kam. Deswegen wurde die Spitze des Turms 1832 wieder abgebrochen und dies zum Anlass genommen, mit einem Neubau zu beginnen. Dieser war ohnehin angemessen, da die Kirche für die merklich gewachsene Stadt viel zu klein geworden war.

Datenquelle: Wikipedia.org

Copyright: CC 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Fermanagh
Vereinigte Königreich

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Wie viele andere Webseiten verwendet auch RouteYou Cookies und ähnliche Technologien, um Informationen über Ihre Präferenzen und Ihre Nutzung der Webseite zu sammeln. Nur so können wir Ihnen ein optimales Benutzererlebnis bieten.

Wir verwenden Cookies auch, um Ihnen personalisierte Werbung anzeigen zu können. Die Werbung ist notwendig, damit wir Ihnen unseren Service kostenlos anbieten können. Falls Sie die Webseite lieber werbefrei nutzen möchten, können Sie durch ein Upgrade auf ein kostenpflichtiges MyRouteYou Plus-Konto umsteigen, das auch einige erweiterte Funktionen bietet.

Wofür Sie sich auch entscheiden, wir sorgen immer für den Schutz und die Sicherheit Ihrer Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung und unserer Cookie-Richtlinie.

Wie möchten Sie fortfahren?

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung und die Cookie-Richtlinie und

© 2006-2018 RouteYou - www.routeyou.com