POI Wikipedia

Gräberrund A

InfosRoutenSehenswürdigkeiten

This site is available in your language and country. Change the language to English and the country to United States.
Klicken Sie hier, um diese Meldung auszublenden.

Autor: Wikipedia

GR | | Öffentlich | EnglischItalienischKatalanischSpanisch

Datenquelle: Unknown author

Urheberrechte: Creative Commons 3.0

Gräberrund A, Schachtgräberrund A, Grabzirkel A oder Gräberkreis A bezeichnen einen königlichen Friedhof aus der Bronzezeit auf der Zitadelle von Mykene. Er folgte im 16. Jahrhundert v. Chr. auf Gräberrund B und wurde schließlich zugunsten der Kuppelgräber, die in der Folge für die Oberschicht die bevorzugte Grabform bildeten, aufgegeben.

Betritt man die Oberstadt von Mykene durch das Löwentor, so liegt zur Rechten in einer Entfernung von etwa 20 m das Gräberrund A. Es handelt sich hierbei um einen doppelten Plattenring mit einem Durchmesser von etwa 28 m mit einem Eingang im Norden. Innerhalb des Gräberrundes fand man sechs Schachtgräber, in denen insgesamt 19 Tote – 9 Männer, 8 Frauen und 2 Kinder – bestattet waren. Da man in den Gräbern besonders reiche Grabbeigaben fand, vermutete man, dass es sich um Gräber der Herrscherfamilie handelt. Die Grabbeigaben sind heute im Archäologischen Nationalmuseum in Athen ausgestellt. Heinrich Schliemann glaubte, in den Gräbern Anzeichen für Feuerbestattung zu erkennen. Heute geht man jedoch davon aus, dass es sich um Körperbestattungen handelt und die aufgefundene Holzkohle von Brandopfern herrührt. Auf den Felsböden der Gräber gab es eine Schicht Kieselsteine, auf denen die Leichen abgelegt wurden, eine zweite Schicht aus Kieselsteinen bedeckte die Toten. Die Kieselsteine dienten vermutlich dazu, in das Grab eingedrungenes Wasser abzuleiten. Die Zählung der Gräber von Schliemann und Panagiotis Stamatakis unterschieden sich. Man folgt heute Stamatakis’ Zählung.

Datenquelle: Wikipedia.org

Urheberrechte: Creative Commons 3.0

Mehr Informationen

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Reaktionen

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Probieren Sie diese Funktionalität kostenlos mit einem MyRouteYou Plus Probeabonnement.

MyRouteYou Plus

Wenn Sie bereits ein solches Konto haben, melden Sie sich jetzt an.

© 2006-2020 RouteYou - www.routeyou.com