Wikipedia

Wikipedia

HomeRoutenSehenswürdigkeiten

Dún Chonchúir

Archäologischer platz

IE |

Öffentlich

Datenquelle: Paucabot

Copyright: CC 3.0

Dún Chonchúir [duːn xɔnxuːɾʲ] bzw. im lok. Dialekt [duːn xrɔxuːɾʲ] ist ein vorzeitliches Dún auf der Aran-Insel Inis Meáin, die zum County Galway in Irland gehört.

Im Unterschied zu anderen Steinforts auf den Aran-Inseln ist Dún Chonchúir von beinahe ovaler Form. Die an der höchsten Stelle der Insel gelegene Anlage misst 50 x 27 m. Mit einer Mauerhöhe von 5,5 m und einer fast ebensolchen Dicke ist seine etwa 160 m lange Mauer mächtiger als der innere Wall von Dún Aonghasa auf Árainn. Der Zugang liegt im Osten. An der Innenseite ist die Mauer in der für Anlagen dieser Art typischen Art terrassenartig vierfach gestuft. Die Terrassen waren bis zur Rekonstruktion im 19. Jahrhundert durch Treppen miteinander verbunden. Die meisten davon sind heute wieder rekonstruiert. Im breiten Mauerwerk befinden sich mehrere Nischen. Eine innere Plattform ist über Stufen erreichbar. Ob die ebenfalls teilrekonstruierten Hütten ein Bestandteil der ursprünglichen Nutzung waren, ist unbekannt. Da im Dún Chonchúir keine Ausgrabungen stattgefunden haben, kann der Zeitpunkt der Errichtung der Anlage nicht festgestellt werden. Vermutet wird eine Entstehung in der Eisenzeit. Es ist eines von sieben Steinforts auf den Aran-Inseln.

Datenquelle: Wikipedia.org

Copyright: CC 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Irland

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

© 2006-2018 RouteYou - www.routeyou.com