Wikipedia

Wikipedia

HomeRoutenSehenswürdigkeiten

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch Ihre Verwendung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen Ausblenden

Abtei Muri-Gries

Gesponserte Links

Abtei

IT |

Öffentlich | Italienisch

Datenquelle: Mattis

Copyright: CC 3.0

Die Abtei Muri-Gries ist eine Südtiroler Benediktinerabtei mit Sitz im Bozener Stadtteil Gries-Quirein am Grieser Platz 21. Sie wurde 1845 durch Ordensbrüder gegründet, die aus dem vier Jahre zuvor aufgehobenen Kloster Muri stammten. Aus diesem Grund ist die Abtei Mitglied der Schweizerischen Benediktinerkongregation. Die Klostergebäude, aus einer Burg heraus entstanden, beherbergten zuvor vom frühen 15. Jahrhundert bis zu dessen Aufhebung im Jahr 1807 ein Augustiner-Chorherrenstift. 1977 wurde die Anlage unter Denkmalschutz gestellt.
Um 1160 stifteten Gräfin Mathilde von Valley und ihr Ehemann Graf Arnold III. von Morit-Greifenstein ein Kanonikerstift in Bozen. Es lag in der Au und wurde mit Augustiner-Chorherren besetzt. 1166 wird die Neugründung als „in loco Howe“ und 1174 als „in Owe“ in kaiserlichen und päpstlichen Bestätigungen urkundlich erstmals genannt. Der Standort in den Eisackauen war nicht ideal, da es häufig zu Überschwemmungen kam. Eine besonders verheerende Überflutung zwang die Chorherren 1405 dazu, die Anlage aufzugeben; heute bestehen von ihr nur mehr die Grundmauern der Stiftskirche. Herzog Leopold IV. von Habsburg schenkte 1406 den Chorherren als Ersatz die Burg Gries. Diese war im späten 12. Jahrhundert von den Grafen von Tirol errichtet worden und 1363 in den Besitz der Habsburger gelangt.

Datenquelle: Wikipedia.org

Copyright: CC 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Bolzano
Italien

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2018 RouteYou - www.routeyou.com