Wikipedia

Estádio José Alvalade

InfosRoutenSehenswürdigkeiten

This site is available in your language and country. Change the language to English and the country to United States.
Klicken Sie hier, um diese Meldung auszublenden.

Autor: Wikipedia

PT | | Öffentlich | EnglischFranzösischItalienischNiederländisch

Datenquelle: Sacavem

Urheberrechte: Creative Commons 3.0

Das Estádio José Alvalade war ein Fußballstadion mit Leichtathletikanlage in der Stadtgemeinde Lumiar der portugiesischen Hauptstadt Lissabon. Es war Eigentum sowie Heimspielstätte des Fußballclubs Sporting Lissabon und bot zum Schluss 52.800 Plätze. Es war die insgesamt sechste Spielstätte des Clubs in seiner Geschichte. Es trug den Namen von José Alfredo Holtreman Roquette , genannt José Alvalade, dem Gründer von Sporting.

Der Entschluss zum Bau eines größeren, moderneren Stadions beruhte auf dem größer werdenden Zuschauerinteresse nach den Erfolgen in den 1940er und 1950er Jahren und den daraus resultierenden Kapazitätsproblemen im 1914 errichteten und 1947 renovierten Estádio do Lumiar. Es war die erste Spielstätte, die unter dem Namen Estádio José Alvalade bekannt wurde. Am 18. Dezember 1954 kam die Genehmigung zum Bau. Daraufhin begannen am 27. März 1955 die Arbeiten. Die vom Architekt und Fußballtrainer Anselmo Fernández entworfene Spielstätte konnte zum 50. Geburtstag von Sporting am 10. Juni 1956, vor etwa 60.000 Besuchern im Beisein von Staatspräsident Francisco Craveiro Lopes, eingeweiht werden. Das weitläufige Stadionrund bot nur auf der Haupttribüne eine Überdachung. Bei der Einweihungsfeier nahmen u. a. 1500 Sportler von Sporting teil, die die Initialen des Clubs auf dem Rasen darstellten. Im Eröffnungsspiel unterlagen die Hausherren dem brasilianischen Club CR Vasco da Gama aus Rio de Janeiro mit 2:3. Von der Eröffnung bis in die 1980er Jahre geschah wenig am Stadion. 1983 wurde eine neue Tribüne gebaut, dies brachte das Fassungsvermögen auf 75.200 Zuschauer. In den 1990er Jahren wurde der Bau eines modernen Stadions, auch im Hinblick der Bewerbung Portugals für die Fußball-Europameisterschaft 2004, vorangetrieben. Nach dem Zuschlag für Portugal im Oktober 1999 begannen Mitte Januar 2001 die Bauarbeiten auf dem benachbarten Gelände. Das Stadion wurde nach der Eröffnung des Estádio José Alvalade XXI im Jahr 2003 abgerissen.

Datenquelle: Wikipedia.org

Urheberrechte: Creative Commons 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Lisbon, Portugal

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Reaktionen

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Probieren Sie diese Funktionalität kostenlos mit einem RouteYou Plus Probeabonnement.

Wenn Sie bereits ein solches Konto haben, melden Sie sich jetzt an.

© 2006-2021 RouteYou - www.routeyou.com