Gebäude Wikipedia

Falkenbergs IP

InfosRoutenSehenswürdigkeiten

This site is available in your language and country. Change the language to English and the country to United States.
Klicken Sie hier, um diese Meldung auszublenden.

Autor: Wikipedia

SE | | Öffentlich | EnglischItalienischNiederländisch

Datenquelle: Anomie

Urheberrechte: Creative Commons 3.0

Der Falkenbergs idrottsplats ist ein Fußballstadion mit Leichtathletikanlage in der schwedischen Stadt Falkenberg, Provinz Hallands län. Die Sportstätte mit heute 4.000 Plätzen wurde 1921 im Beisein von Kronprinz Gustav VI. Adolf von Schweden unter dem Namen Föreningen Falkenbergs Idrottsplats eröffnet. Es war bis 2017 die Heimat der Fußballvereine Falkenbergs FF, IF Böljan und Rinia IF. Des Weiteren nutzt der Leichtathletikverein Falkenbergs IK die Anlage.

Auf der überdachten Haupttribüne befinden sich 877 Sitzplätze auf Holzbänke. Auf der Gegengerade befinden sich Beton-Traversen mit Stehplätzen. Die Kurven sind unausgebaut. Innerhalb der letzten Jahre hat man das Stadion mit einer Flutlichtanlage mit 1000 Lux Beleuchtungsstärke ausgestattet. Um das Naturrasenspielfeld verläuft eine Leichtathletikanlage mit sechsspuriger Tartanbahn. Hinter der Südkurve der Anlage liegen zwei Trainingsplätze mit der Spielfeldgröße von 100 × 60 Meter, einer mit Kunstrasen und Flutlicht. Daneben liegt ein Feld mit Minispielfeldern. Der Platz hinter der Nordkurve ist Standort von Parkplätzen. Die Räume des Stadions sind u. a. mit 12 Umkleidekabinen, drei Büros und zwei Saunen ausgerüstet.

Datenquelle: Wikipedia.org

Urheberrechte: Creative Commons 3.0

Mehr Informationen

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Reaktionen

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Probieren Sie diese Funktionalität kostenlos mit einem MyRouteYou Plus Probeabonnement.

MyRouteYou Plus

Wenn Sie bereits ein solches Konto haben, melden Sie sich jetzt an.

© 2006-2020 RouteYou - www.routeyou.com