Wikipedia

Wikipedia

HomeRoutenSehenswürdigkeiten

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch Ihre Verwendung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen Ausblenden

Gefecht um Fort Pillow

Gesponserte Links

Ereignis

US |

Öffentlich | EnglischFranzösischItalienischNiederländisch

Das Gefecht um Fort Pillow fand am 12. April 1864 während des Sezessionskriegs am Mississippi im Lauderdale County, Tennessee statt. Im Anschluss an das Gefecht verübten konföderierte Soldaten an Kriegsgefangenen der Union ein Massaker. Ein Großteil der getöteten Unionssoldaten waren Afro-Amerikaner. Kommandeur der Truppen der Konföderierten war Generalmajor Nathan Bedford Forrest. Der Militärhistoriker David J. Eicher nannte dieses Ereignis „einen der traurigsten und trostlosesten Momente der amerikanischen Militärgeschichte“.
Fort Pillow lag 64 km nördlich von Memphis, Tennessee. Die Konföderation hatte es im Frühjahr 1862 gebaut und im Juni 1862 wieder aufgegeben. Am 6. Juni 1863 besetzten die Unionstruppen Fort Pillow. Im März 1864 führte Nathan Bedford Forrest im westlichen Tennessee und Kentucky einen Raid im Hinterland der im nördlichen Georgia kämpfenden Armeen der Union durch. Das Ziel war es, Nachschubverbindungen zwischen Paducah, Kentucky und Memphis zu unterbrechen und Kriegsgefangene zu machen. Die Besatzung von Fort Pillow bestand zur Hälfte aus afro-amerikanischen Soldaten, die Angehörige des 6. US-Heavy-Artillerie-Regiments und des 2. US-Light-Artillerie-Regiments waren und von Major Lionel F. Booth geführt wurden.

Datenquelle: Wikipedia.org

Copyright: CC 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Lauderdale
Vereinigten Staaten

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2018 RouteYou - www.routeyou.com