Wikipedia

Wikipedia

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch Ihre Verwendung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen Ausblenden

Seebrücke Dahme

Brücke

Öffentlich

Datenquelle: Ein Dahmer

Copyright: CC 3.0

Ab 1901 wurde das aufstrebende Ostseebad regelmäßig von Travemünde aus mit Dampfschiffen angelaufen. Die Schiffe mussten vor dem Strand ankern und die Dahmer Fischer übernahmen den weiteren Transport von Passagieren und Gepäck. Um das beschwerliche Ausbooten überflüssig zu machen, beantragten die Dahmer Bürger Theodor Schöning und Bernhard Reshöft, zusammen mit dem Kieler Bauunternehmen Stocks & Kolbe, am 27. Januar 1910 bei der Königlichen Wasserbauinspektion in Plön den Bau einer Landungsbrücke.
Die erste Brücke entstand aus 12 bis 14 Meter langen Eichenpfählen, die mit Pferdefuhrwerken aus heimischen Forsten herangeschleppt und mit einer Dampframme im Meeresboden verankert wurden. Ab 1912 konnten gleichzeitig drei Schiffe an der 275 Meter langen Seebrücke festmachen. Zur Brücke gehörte auch ein Gebäude für den Fahrkartenverkauf und die Gepäckabfertigung. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde der Seebäderdienst wieder aufgenommen und bereits 1919 wurden in den Sommermonaten tägliche Fahrten von und nach Travemünde unterhalten. Im Februar 1922 wurde der größte Teil der Brücke durch eine Eisdrift weggerissen, nur der Brückenkopf und ein ufernahes Stück blieben stehen. Aufgrund der fortschreitenden Inflation kam eine Wiederherstellung zunächst nicht in Frage.

Datenquelle: Wikipedia.org

Copyright: CC 3.0

Mehr Informationen

Gesponserte Links

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2017 RouteYou - www.routeyou.com