Diese Seite benutzt Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Information Ausblenden

Pfarrkirche Mining

Brauchen Sie ein Hotel?

Gesponserte Links

Routen in der Nähe

Sehenswürdigkeiten

Contentempfehlungen

Hotels in der Nähe

Restaurants in der Nähe

Gesponserte Links

🔎
Kirche
Ortstyp: Kirche
Adresse: Österreich, Braunau am Inn
Anzahl der Texte: 1
3 stars
Von wikipedia.org | Referenz MKir 13 | © CC 3.0
Von wikipedia.org | Referenz Wikipedia.org | © CC 3.0

Die Pfarrkirche Mining steht im Ort Mining in der Gemeinde Mining in Oberösterreich. Die römisch-katholische Pfarrkirche Mariä Opferung gehört zum Dekanat Braunau in der Diözese Linz. Kirche und Kirchhof mit Ummauerung stehen unter 59077!Denkmalschutz.
Die spätgotische Staffelkirche mit Netzrippengewölben hat ein dreischiffiges, dreijochiges Langhaus. Die Seitenschiffe wurden später angebaut. Der zweijochige Chor mit einem Fünfachtelschluss von 1524 hat die Breite des Mittelschiffes. Die hölzerne Westempore im Mittelschiff ist aus der Mitte des 17. Jahrhunderts und zeigt Apostelbilder. Der aus der Längsachse der Kirche nach Süden gerückte Westturm wurde nach dem Brand im Jahr 1567 neu erbaut. Er hat einen achtseitigen Oberbau und einen reichen hohen Zwiebelhelm von 1713. Die Sakristei hat ein Netzrippengewölbe.

Klassifizieren dieser Punkt von Interesse
Link zur einer Route

Weitere Informationen

Kommentare

Kommentar zufügen