Diese Seite benutzt Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Information Ausblenden

Onze-Lieve-Vrouw-ten-Poelkerk

Brauchen Sie ein Hotel?

Gesponserte Links

Routen in der Nähe

Sehenswürdigkeiten

Contentempfehlungen

Hotels in der Nähe

Restaurants in der Nähe

Gesponserte Links

🔎
Kirche
Ortstyp: Kirche
Adresse:
Anzahl der Texte: 1
4 stars
Von Wizpr.guide | Referenz Wizpr.guide | © All rights reserved
Von Wizpr.guide | © All rights reserved

Diese hoch aufgeschossene Kirche auf dem Hauptplatz verdankt ihren Namen dem Sumpfgebiet (poel), auf dem sie erbaut wurde. Eine neben dem begrünten Heldenplatz („heldensquare“) gelegene Grotte ist der Anbetung „unserer Lieben Frau des Sumpfes“ geweiht. Die Legende berichtet, dass im XII Jh. ein tugendhafter Mann, der ermordet worden war, dort im Sumpf versenkt wurde. Eine Frau prophezeite den Bau einer Kirche genau an der Stelle. Seit jenem Tage ereigneten sich dort Wunder.
Da gab Jan der Erste, Herzog von Brabant, die Erlaubnis, eine Kirche zu erbauen. Architekt der Kirche (1357-15.Jh.) war Jan van Oisy. Es folgten mehrere Restaurierungen. Hahn und Kreuz an der Kirchturmspitze sind erst vor 25 Jahren dort wieder angebracht worden. Eine Besonderheit: das Schiff ist nie gebaut worden. Die Fassade stützt sich auf zwei Querschiffe. Die Nischen in den Portalen haben ihre Statuen verloren, sind aber fein ziseliert. Im Inneren befindet sich ein Bild des Malers Pieter-Josef Verhaegen aus Aarschot. Die Kreuzabnahme (1689, Niklaas De Backer) ist die Kopie eines Gemäldes von Jan van Dyck.

Linked themes: Legenden und Mythen, Architektur, Geschichte, Kriminalität und Rechtspflege, Kunst

Klassifizieren dieser Punkt von Interesse
Link zur einer Route

Weitere Informationen

Kommentare

Kommentar zufügen