Diese Seite benutzt Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Information Ausblenden

Die Kirche Notre-Dame du Val-Dieu

Brauchen Sie ein Hotel?

Gesponserte Links

Routen in der Nähe

Sehenswürdigkeiten

Contentempfehlungen

Hotels in der Nähe

Restaurants in der Nähe

Gesponserte Links

🔎
Erbe
Ortstyp: Erbe
Anzahl der Texte: 1
3 stars
Von Wizpr.guide | Referenz Wizpr.guide | © All rights reserved
Von Wizpr.guide | © All rights reserved

Die Kirche Notre-Dame du Val-Dieu ist ein gotisches Bauwerk, das nach dem Plan einer Basilika gebaut wurde. Sie gehört zum Ensemble der Abtei Notre-Dame du Val-Dieu zusammen mit einem Kloster, Klosteranbauten, einem ehemaligen Abteiunterkunftsgebäude,  einem ehemaligen Gästequartier (oder Schloss) und einem Bauernhof. Erbaut hat es die Zisterziensergemeinschaft, die hier seit dem 13. Jahrhundert lebt.
Der heutige Kirchenbau ist das Ergebnis zahlreicher Phasen der Erbauung, der Zerstörung, des Wiederaufbaus und der Restaurierung seit seiner Errichtung im Jahre 1225  bis zum Zusammensturz eines Teils der Abtei im Jahre 1839. Zu Beginn des 19. Jh. hat man die Kirche geplündert. Bis 1884 wurde sie wieder hergerichtet. Sie besteht aus einem Hauptschiff mit fünf Jochen (vor dem 12. Jh. waren es sieben), das von zwei Seitenschiffen flankiert ist. Das Ganze ruht auf neogotischen Strebepfeilern. Über der Vierung erhebt sich eine Turmspitze, die 1934 erbaut wurde.
Bemerkenswert ist das Chorgestühl im Renaissance-Stil, das aus der Abtei de la Paix-Dieu in Amay stammt. Das Mobiliar  in seiner Gesamtheit ist neogotisch. Es ersetzt dasjenige, das im 19. Jahrhundert veräußert wurde.
Unter Denkmalschutz (10. Februar 1942)

Klassifizieren dieser Punkt von Interesse
Link zur einer Route

Weitere Informationen

Kommentare

Kommentar zufügen