Diese Seite benutzt Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Information Ausblenden

Die Kirche Saint-Martin

Brauchen Sie ein Hotel?

Gesponserte Links

Routen in der Nähe

Sehenswürdigkeiten

Contentempfehlungen

Hotels in der Nähe

Restaurants in der Nähe

Gesponserte Links

🔎
Erbe
Ortstyp: Erbe
Anzahl der Texte: 1
3 stars
Von Wizpr.guide | Referenz Wizpr.guide | © All rights reserved
Von Wizpr.guide | © All rights reserved

Die Kirche Saint-Martin de Tohogne ist ein romanisches Gotteshaus aus dem 11. Jahrhundert aus Kalkbruchstein gemauert. Im 16. und 17. Jahrhundert hat man sie zunächst umgebaut, dann in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts durch den Architekten E. Meurisse restaurieren lassen.
Das dem Heiligen Martin gewidmete Gebäude besteht aus einem massiven Turm, durch den man das Kirchenschiff erreicht, das von zwei Seitenschiffen flankiert ist und mit einem dreiteiligen Chor abschließt. Der westliche Turm wurde im 17. Jahrhundert erneuert. An der Südseite liegt sein Eingangsportal aus dem 13. Jahrhundert und er ist mit einer Turmspitze aus Schiefer ausgestattet.
Das Hauptschiff mit fünf Jochen öffnet sich zu zwei Seitenschiffen hin durch Rundbogenarkaden. Am Ende jedes Seitenschiffes liegt eine Nebenapsis unter Halbkugelgewölbe. Man erkennt Rudimente von zwei romanischen Türen (im zweiten und zwischen dem dritten und vierten Joch). Die Innenmauern des Schiffes und der Nebenapsiden ließen bei der Restaurierung 1976-1977 außergewöhnliche Wandmalereien aus dem 16. und 17. Jahrhundert sichtbar werden.
Unter Denkmalschutz (10. März 1948)
In die Liste des außergewöhnlichen Kulturerbes der Wallonie aufgenommen (Wandmalereien aus dem 16. und 17. Jahrhundert).

Klassifizieren dieser Punkt von Interesse
Link zur einer Route

Weitere Informationen

Kommentare

Kommentar zufügen