Diese Seite benutzt Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Information Ausblenden

Eglise Saint-Pierre

Brauchen Sie ein Hotel?

Gesponserte Links

Routen in der Nähe

Sehenswürdigkeiten

Contentempfehlungen

Hotels in der Nähe

Restaurants in der Nähe

Gesponserte Links

🔎
Erbe
Ortstyp: Erbe
Anzahl der Texte: 1
3 stars
Von Wizpr.guide | Referenz Wizpr.guide | © All rights reserved
Von Wizpr.guide | © All rights reserved

 
Eine erste Sankt Peter geweihte Kirche wurde im 10 Jh. von St. Gerardus erbaut. Dieses Gebäude aus der Merowingerzeit wurde der Überlieferung nach von Pepin von Herstal errichtet und von St. Lambertus im 7. Jh. konsekriert. Auf jene Epoche geht in der heutigen Kirche wahrscheinlich nur die 2007 freigelegte Chorkapelle in der südlichen Sakristei zurück.
Von außen bietet das Gebäude heute mit seinen Bausteinen aus Kalksandstein einen wenig homogenen Eindruck. Der Stil ist gotisch zeigt aber deutlich die über die Jahrhunderte durchgeführten Umbauten wie den Chor aus dem 17. Jh., den Turm aus dem 18. Jh. und die Sakristeien aus dem 19. und 20. Jh.
Der Zutritt erfolgt einzig durch den 1859 errichteten Glockenturm.
Das Innere besteht aus einem Schiff, das von den Seitenschiffen durch Kolonnen abgetrennt wird, die drei Joche abgrenzen. Einbuchtungen mit Spitzbögen lassen Licht ins Gebäude. Die Einrichtung ist barock mit einer Stuckdecke von 1750. Das Mobiliar ist ziemlich auffällig insbesondere der Hauptaltar und die Predigtkanzel aus dem 18. Jh. , ein großer Christus vom Beginn des 16. Jh. , und eine polychrome Statue von St. Peter aus dem 17. Jh.

Klassifizieren dieser Punkt von Interesse
Link zur einer Route

Weitere Informationen

Kommentare

Kommentar zufügen