Diese Seite benutzt Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Information Ausblenden

Alte Schleusen

Brauchen Sie ein Hotel?

Gesponserte Links

Routen in der Nähe

Sehenswürdigkeiten

Contentempfehlungen

Hotels in der Nähe

Restaurants in der Nähe

Gesponserte Links

🔎
Historischer Platz
Ortstyp: Historischer Platz
Adresse: België, 8930, Menen, Sluizenkaai
Anzahl der Texte: 1
4 stars
Von Westtoer POIs | © All rights reserved
Von Westtoer POIs | © All rights reserved

1920 wurde in Menen ein neuer Leiearm ausgehoben und mit Schleusen versehen. 1990 verlegten die Ingenieure den Lauf der Leie noch einmal. Auf diese Weise entstand zwischen dem alten und dem neuen Flussbett eine kleine Insel. Sie liegt auf französischem Grundgebiet. Vor kurzem wurde dort ein netter kleiner Park angelegt, den man über die Brücke, die über die Schleusen führt, erreichen kann.

Wenn Ingenieure einen Wasserlauf befahrbar machen möchten, verteilen sie ihn in Fächer. Das Wasser in so einem Fach steht überall genau gleich hoch. Zwischen zwei Fächern befindet sich immer ein Schleusenkomplex, wie hier in diesem alten Arm der Leie.

An diesem Ufer liegt die Kammerschleuse: Sie dient dazu, die Schiffe von einem Fach ins andere zu bringen. Wenn ein Schiff ankommt, wird der Wasserstand in der Schleuse auf die Höhe des Faches gebracht, in dem sich das Schiff befindet. Die Schleuse öffnet sich und das Schiff fährt hinein. Dann wird der Wasserstand auf die Höhe des folgenden Faches gebracht.

Der Rest des Komplexes besteht aus zwei Stauwehren, die zur Regelung des Wasserstandes in den Fächern dienen. Wenn es beispielsweise stark geregnet hat, wird der Schleusenwärter ein paar Dammbalken hochziehen, um Wasser abzuleiten.

Dass diese Schleusen alt sind, erkennt man an den Baumaterialien: Man hat keinen Beton, sondern einzelne Steine verwendet. Die Bauarbeiten im Jahre 1920 dienten dazu, die Leie für Schiffe bis zu 300 Tonnen befahrbar zu machen. Nur zum Vergleich: Jetzt kann der Fluss von Schiffen bis zu 1350 Tonnen befahren werden. Seit 2005 steht der alte Schleusenkomplex unter Denkmalschutz.

Linked themes: Kulturelles Erbe

Klassifizieren dieser Punkt von Interesse
Link zur einer Route

Kommentare

Kommentar zufügen