Diese Seite benutzt Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Information Ausblenden

Rathaus

Brauchen Sie ein Hotel?

Gesponserte Links

Routen in der Nähe

Sehenswürdigkeiten

Contentempfehlungen

Hotels in der Nähe

Restaurants in der Nähe

Gesponserte Links

🔎
Rathaus
Ortstyp: Rathaus
Adresse: Schweiz, Rheinfelden
Anzahl der Texte: 1
3 stars
Von wikipedia.org | Referenz Mattes | © CC 3.0
Von wikipedia.org | Referenz Wikipedia.org | © CC 3.0

Das Rathaus ist der Sitz der Stadtverwaltung von Rheinfelden im Kanton Aargau. Es befindet sich im nördlichen Teil der Altstadt, zwischen der Marktgasse und dem Ufer des Rheins. Der Gebäudekomplex besteht aus vier Flügeln, die bis in das 14. Jahrhundert zurückreichen und um einen Innenhof gruppiert sind. Grosse Teile wurden 1531 bei einem Brand zerstört und im 17./18. Jahrhundert umgebaut, so dass heute der Barockstil überwiegt. Dominierender Blickfang ist ein siebengeschossiger Turm an der Marktgasse. Der grosse Ratssaal im Rheintrakt ist unter anderem mit einem kunsthistorisch besonders wertvollen, 15-teiligen Glasgemäldezyklus geschmückt. Das Rathaus ist als Kulturgut von regionaler Bedeutung eingestuft.
Der erstmals 1316 urkundlich erwähnte Vorgängerbau stand vermutlich identisch mit dem späteren «Haus zum Stadtfähnrich», dem mittleren Teil des Marktgassentrakt. Bauarchäologische und dendrochronologische Untersuchungen weisen eine rege Bautätigkeit gegen Ende des 14. Jahrhunderts nach. 1389/90 wurde der Rheintrakt errichtet, 1392/93 der Rathausturm, 1395 der Ostflügel. 1530 erwarb die Stadt das «Haus zur Glocke» mitsamt dem dahinter liegenden Westflügel und dem Westannex. Dadurch konnte das Rathaus zu einer vierflügeligen Anlage erweitert werden. Ein Brand in der Nacht auf den 11. Februar 1531 vernichtete grosse Teile des Rathauses. Der Rheintrakt brannte bis auf die Umfassungsmauern aus, der Ostflügel bis auf das Fassadenmauerwerk. Der Wiederaufbau stand unter der Leitung der städtischen Bauherren Peter Bock und Melchior Erhart.

Klassifizieren dieser Punkt von Interesse
Link zur einer Route

Weitere Informationen

Kommentare

Kommentar zufügen