Diese Seite benutzt Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Information Ausblenden

Gasthof zum Goldenen Adler

Brauchen Sie ein Hotel?

Gesponserte Links

Routen in der Nähe

Sehenswürdigkeiten

Contentempfehlungen

Hotels in der Nähe

Restaurants in der Nähe

Gesponserte Links

🔎
Geschichte
Ortstyp: Geschichte
Adresse: Schweiz, Rheinfelden
Anzahl der Texte: 1
3 stars
Von wikipedia.org | Referenz Roland Zumbuehl | © CC 3.0
Von wikipedia.org | Referenz Wikipedia.org | © CC 3.0

Der ehemalige Gasthof zum Goldenen Adler ist ein denkmalgeschütztes Wohngebäude in Rheinfelden im Kanton Aargau. Er befindet sich am Obertorplatz in der südöstlichen Ecke der Altstadt, in unmittelbarer Nähe des Obertorturms. Das barocke Bauwerk ist als Kulturgut von nationaler Bedeutung eingestuft.
Der östliche Teil des Gebäudes reicht bis in die erste Hälfte des 14. Jahrhunderts zurück. Laut einer Kaufurkunde bestand dort seit mindestens 1580 eine Taverne. 1726 erwarb der Wirt Johann Caspar Schweickhardt die zwei westlich angrenzenden Liegenschaften. Die drei Häuser wurden daraufhin mit einer gemeinsamen Südfassade und einem Mansarddach zusammengefasst. Sein Sohn Franz Joseph liess 1765 das Gebäude zu einem repräsentativen Wohnhaus umbauen, das bis 1832 auch als Zollbüro diente. Danach betrieb die Familie Schweickhardt darin eine Spezerei- und Eisenwarenhandlung.

Klassifizieren dieser Punkt von Interesse
Link zur einer Route

Weitere Informationen

Kommentare

Kommentar zufügen