Diese Seite benutzt Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Information Ausblenden

Stadtkommando Basel

Brauchen Sie ein Hotel?

Gesponserte Links

Routen in der Nähe

Sehenswürdigkeiten

Contentempfehlungen

Hotels in der Nähe

Restaurants in der Nähe

Gesponserte Links

🔎
Geschichte
Ortstyp: Geschichte
Adresse: Schweiz, Basel-Stadt
Anzahl der Texte: 1
3 stars
Von wikipedia.org | Referenz Paebi | © CC 3.0
Von wikipedia.org | Referenz Wikipedia.org | © CC 3.0

Das Stadtkommando Basel war eine im Zweiten Weltkrieg eigens zur Verteidigung der Stadt Basel geschaffener Verband der Schweizer Armee unter dem Kommando von Oberst Hans De Bary . Die Stadt Basel war mit ihren Rheinbrücken ein wichtiger strategischer Stützpunkt um eine Annäherung des Gegners möglichst nachhaltig zu verzögern.
Von 1080 bis 1860 wurde die Stadt Basel mit drei Stadtmauern befestigt . An der Inneren und Äusseren Stadtmauer bildeten Tore und Schwibbögen den Ein- und Ausgang in die Stadt. Heute existieren noch das St. Johanns-Tor, das St. Alban-Tor und das Spalentor sowie ein kurzes Mauerstück im «Dalbeloch», welche unter Denkmalschutz stehen. Bunker des 20. Jahrhunderts sind bei der Letzischanze mit der mittelalterlichen Stadtmauer kombiniert oder stehen auf dem ehemaligen Schlachtfeld bei St. Jakob an der Birs.

Klassifizieren dieser Punkt von Interesse
Link zur einer Route

Weitere Informationen

Kommentare

Kommentar zufügen