Diese Seite benutzt Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Information Ausblenden

Siegesdenkmal

Brauchen Sie ein Hotel?

Gesponserte Links

Routen in der Nähe

Sehenswürdigkeiten

Contentempfehlungen

Hotels in der Nähe

Restaurants in der Nähe

Gesponserte Links

🔎
Denkmal
Ortstyp: Denkmal
Adresse: Italia, Bolzano
Anzahl der Texte: 1
3 stars
Von wikipedia.org | Referenz Moroder | © CC 3.0
Von wikipedia.org | Referenz Wikipedia.org | © CC 3.0

Das Siegesdenkmal (Monumento alla Vittoria) in Bozen (Südtirol) auf dem Siegesplatz (Piazza della Vittoria) ist mit dem von Hans Piffrader gemeißelten Fries auf dem Gerichtsplatz eines der letzten verbliebenen Monumente aus der Zeit des Faschismus in Bozen. Es ist auf Mussolinis persönliche Initiative hin mit außenpolitischer Stoßrichtung errichtet worden. Auf dem damaligen Talferplatz stand bis 1926 das unfertig gebliebene österreichische Kaiserjäger-Denkmal. Den 19 Meter breiten Triumphbogen plante der Architekt Marcello Piacentini. Das Denkmal ist mit Plastiken der italienischen Bildhauer Adolfo Wildt und Libero Andreotti ausgestattet. An der Stirnseite schießt eine stilisierte Siegesgöttin einen Pfeil gegen den „germanischen Norden“ ab. Gewidmet wurde das Bauwerk den „Märtyrern des Ersten Weltkrieges“.

Klassifizieren dieser Punkt von Interesse
Link zur einer Route

Weitere Informationen

Kommentare

Kommentar zufügen