Diese Seite benutzt Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Information Ausblenden

Schneebiger Nock

Brauchen Sie ein Hotel?

Gesponserte Links

Routen in der Nähe

Sehenswürdigkeiten

Contentempfehlungen

Hotels in der Nähe

Restaurants in der Nähe

Gesponserte Links

🔎
Berg
Ortstyp: Berg
Adresse: Italia, Bolzano
Anzahl der Texte: 1
3 stars
Von wikipedia.org | Referenz Cactus26 | © CC 3.0
Von wikipedia.org | Referenz Wikipedia.org | © CC 3.0

Der Schneebige Nock (italienisch: Monte Nevoso), in alter Literatur auch Ruthnerhorn genannt, ist mit 3358 Metern nach dem Hochgall der zweithöchste Berg der Rieserfernergruppe, einem Gebirge im westlichen Teil der Hohen Tauern. Der Berg liegt in der italienischen Provinz Südtirol im Naturpark Rieserferner-Ahrn (Parco Naturale Vedrette di Ries-Aurina). Zuerst bestiegen wurde er am 6. Oktober 1866 durch Erzherzog Rainer Ferdinand von Österreich, Graf Heinrich Wurmbrand und den Bergführern, Georg Auer und Johann Oberarrbacher aus Rein in Taufers und Georg Weiss, Gastwirt aus St. Johann im Reintal. Heute ist der Schneebige Nock von der nordöstlich gelegenen Kasseler Hütte (auch Hochgallhütte) oder aus dem Süden von der Rieserfernerhütte aus zu erreichen und wegen ihrer markanten Pyramidenform und den ausgeprägten Graten ein oft besuchter Aussichtsberg.

Klassifizieren dieser Punkt von Interesse
Link zur einer Route

Weitere Informationen

Kommentare

Kommentar zufügen