Diese Seite benutzt Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Information Ausblenden

Veneziaspitze

Brauchen Sie ein Hotel?

Gesponserte Links

Routen in der Nähe

Sehenswürdigkeiten

Contentempfehlungen

Hotels in der Nähe

Restaurants in der Nähe

Gesponserte Links

🔎
Berg
Ortstyp: Berg
Adresse: Italia, Bolzano
Anzahl der Texte: 1
3 stars
Von wikipedia.org | Referenz Herzi Pinki | © CC 3.0
Von wikipedia.org | Referenz Wikipedia.org | © CC 3.0

Die Veneziaspitze (italienisch Cima Venezia) ist ein Berg mit drei Gipfeln im Zufrittkamm, an diesem Abschnitt auch Marteller Hauptkamm genannt, einer Bergkette der Ortlergruppe in den südlichen Ostalpen. Die drei Veneziaspitzen liegen genau auf der Grenze zwischen den italienischen Provinzen Südtirol und Trentino. Der Hauptgipfel, Cima Venezia I genannt, hat eine Höhe von 3386 Metern. Die Cima Venezia II ist 3371 Meter und die Cima Venezia III 3356 Meter hoch. Alle drei Spitzen liegen auf einem von Südwesten nach Nordosten verlaufenden teilweise mit Firn bedeckten Grat. Die Gipfel bieten eine gute Rundumsicht, werden aber, da sie schwerer erreichbar sind als die Köllkuppe (Cima Marmotta, 3330 m), nicht so oft begangen wie diese. Zuerst bestiegen wurde die I. Veneziaspitze am 24. September 1867 durch den Kartografen und Alpenforscher Julius Payer und den Bergführer Johann Pinggera aus Sulden (Solda) über den Südwestgrat von der Köllkuppe aus.

Klassifizieren dieser Punkt von Interesse
Link zur einer Route

Weitere Informationen

Kommentare

Kommentar zufügen