Diese Seite benutzt Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Information Ausblenden

Zufrittspitze

Brauchen Sie ein Hotel?

Gesponserte Links

Routen in der Nähe

Sehenswürdigkeiten

Contentempfehlungen

Hotels in der Nähe

Restaurants in der Nähe

Gesponserte Links

🔎
Berg
Ortstyp: Berg
Adresse: Italia, Bolzano
Anzahl der Texte: 1
3 stars
Von wikipedia.org | Referenz Plentn | © CC 3.0
Von wikipedia.org | Referenz Wikipedia.org | © CC 3.0

Die Zufrittspitze (italienischer Name: Gioveretto) ist ein 3439 Meter hoher Berg im Zufrittkamm, an diesem Abschnitt auch Marteller Hauptkamm genannt, einer Bergkette der Ortlergruppe in den südlichen Ostalpen. Er liegt in der italienischen autonomen Provinz Südtirol. Nach Norden, Osten, Süden und Westen sendet die Spitze ausgeprägte, teilweise begehbare Grate aus. Der Berg erscheint von Westen aus gesehen als symmetrische Felspyramide, die wegen ihrer leichten Erreichbarkeit von der Grünseehütte (Rifugio Umberto Canziani, Höchster Hütte) aus im Sommer oft begangen wird. Durch seine singuläre Stellung als nördlichster Gipfel des Marteller Hauptkamms dominiert er das westlich und nördlich gelegene Marteller Tal. Zuerst bestiegen wurde die Zufrittspitze am 9. August 1868 durch den Kartografen und Alpenforscher Julius Payer, den Bergführer Johann Pinggera aus Sulden (Solda) und zwei namentlich nicht bekannte Träger über das Zufrittjoch und den Südgrat.

Klassifizieren dieser Punkt von Interesse
Link zur einer Route

Weitere Informationen

Kommentare

Kommentar zufügen