Diese Seite benutzt Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Information Ausblenden

Der Norden von Teneriffa

Gesponserte Links

Ähnliche Neuigkeiten

Nichts gefunden

Gesponserte Links

community

17 März 2016

Bizarre Felsformationen und die grüne Landschaft im Norden von Teneriffa

 

Für Wanderer ist der nördliche Teil der kanarischen Insel Teneriffa ein wahres Paradies. Denn hier finden Feriengäste die berühmten Wälder des Orotavatals sowie das vegetative und beeindruckende Teno-Gebirge, das vor allem wegen seiner imposanten Felsformationen bekannt ist. Auch das Anaga-Gebirge bietet eine wunderbare Landschaft, schöne Wanderwege und viele Aussichtspunkte. Wer sich einen perfekten Überblick über den Norden der Insel verschaffen möchte, der besucht am besten den Aussichtspunkt am 960 Meter hohen Mirador del Inglés, der per Bus oder Auto gut erreichbar ist. Von hier fällt der Blick über das Anaga-Gebirge, den Mercedeswald, auf Santa Cruz de Tenerife und bis hin zum Pico del Teide. Im Inselinneren bietet der Teide Nationalpark beeindruckende Aussichten vom höchsten Berg der Insel und von Spanien. Der Teide kann zu Fuß sowie bequem per Seilbahn erklommen werden.

 

 

Das Zentrum des Tourismus im Norden von Teneriffa befindet sich im Badeort Puerto de la Cruz. Der Strand des Ortes verführt mit seiner schwarzen Färbung und bietet einen wunderbaren Kontrast zum tiefblauen Meer und den unterschiedlichen Rottönen der heimischen Vegetation. Hier haben Feriengäste die Möglichkeit in einer Ferienwohnung oder in einem Teneriffa Ferienhaus zu residieren. Direkt in Puerto de la Cruz befindet sich der berühmte Loro Park und der Botanische Garten. Der Loro Park präsentiert eine große Anzahl exotischer Tiere. Darunter auch die schwarz-weißen Orcas sowie einige Delphine. Die Altstadt von Puerto de la Cruz ist ebenfalls absolut sehenswert. Hier finden kulturinteressierte Menschen einige beeindruckende Kolonialbauten, imposante Befestigungsanlagen und sakrale Bauwerke, wie die älteste Kirche der Stadt, die Iglesia San Francisco. Unweit der Ortschaft Puerto de la Cruz finden bade-affine Menschen übrigens einen der schönsten Strände der Insel, den Playa de las Teresitas.

 

Im Nordosten der Insel liegt die Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife. Hier bietet eine erstaunliche Kulturlandschaft, mit zahlreichen Kunstmuseen und archäologischen Ausstellungen, ein interessantes Programm. Sehenswert ist beispielsweise das Kunstmuseum Museo de Bellaas im Bezirk Antiguo Hospital Civil. Die Shoppingmeile Calle de Castillo hingegen verführt einkaufsfreudige Menschen mit ihren zahlreiche Läden, Cafés und Restaurants, die zum Verweilen einladen. Das Wahrzeichen der Stadt, die dreischiffige Kirche Iglesia de Nuestra Senora de la Conceptión, ist das bedeutendste Bauwerk der Insel. Im Inneren wird nicht nur ein kunstvoll gestalteter Barockaltar präsentiert, sondern auch eine wunderschöne Mudéjardecke. Wer also all diese Kunstwerke entdecken möchte, für den empfiehlt es sich auf eine der Teneriffa Ferienwohnungen zurück zu greifen um so alle Facetten dieser wunderbaren Stadt genießen zu können.

Kommentare

Nichts gefunden