Gemeinde Wikipedia

Lannach

InfosRoutenSehenswürdigkeiten

This site is available in your language and country. Change the language to English and the country to United States.
Klicken Sie hier, um diese Meldung auszublenden.

Autor: Wikipedia

AT | | Öffentlich | EnglischItalienischNiederländischSpanisch

Datenquelle: Christian Pirkl

Urheberrechte: Creative Commons 4.0

Nachbargemeinden von Lannach sind Sankt Josef , Stainz, Sankt Stefan ob Stainz, Lieboch, Dobl-Zwaring und Mooskirchen.
Der Name „Lannach“ wird mit den früheren Grundherren, den Lunnachern in Verbindung gebracht, deren Name sich von einem Nebenarm der Kainach, der Laan ableitet; das „u“ ist eine missverstandene Lesart für ein in einer alten Urkunde oben nicht ganz geschlossen geschriebenes, somit „offenes“ a. Der Name ist 1172 als Lunach erwähnt. Nach neueren Forschungen gehört der Ortsname Lannach zum Typus der Einwohnernamen slawischen Ursprungs, die ins Deutsche im Lokativ entlehnt wurden, also aus slawisch lunjach " Lunje". Der Name selbst ist 1172 als Lunach, 1245 Leunach, 1319 Laenach, 1414 Lanach bezeugt und bedeutet "Ort, wo Greifvögel vorkommen" . Der Name der Gemeinde wird im Alltag mit betontem langen a ausgesprochen. Historische Namen des kleinen Baches , an dem der Ort liegt und die alte Schreibvariante Lanach sind Belege dafür, dass die Verdoppelung des n im Namen Lannach kein Beleg für eine Vokalverkürzung ist.

Datenquelle: Wikipedia.org

Urheberrechte: Creative Commons 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Lannach, Deutschlandsberg, Österreich

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Reaktionen

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Probieren Sie diese Funktionalität kostenlos mit einem MyRouteYou Plus Probeabonnement.

MyRouteYou Plus

Wenn Sie bereits ein solches Konto haben, melden Sie sich jetzt an.

© 2006-2020 RouteYou - www.routeyou.com