Wikipedia

Wikipedia

HomeRoutenSehenswürdigkeiten

Kaiserau

POI

AT |

Öffentlich

Datenquelle: Oswald Engelhardt

Copyright: Creative Commons 3.0

1160 wird das bäuerliche Anwesen vom Salzburger Erzbischof Eberhard von Biburg erstmals unter Chaeserowe urkundlich bestätigt. Die Bezeichnung geht nicht auf „Kaiserau“ zurück, sondern auf die ansässige Almwirtschaft bzw. „Käserei“. Das spätere Jagdhaus steht im Besitz des Stift Admont und wurde von Abt Anselm Luerzer zu einem schlossartigen Bauwerk umgestaltet. Kaiserliche Jagdgäste waren unter anderen Joseph II., Ferdinand I. sowie der Erzherzog Johann von Österreich. In der Zeit des Nationalsozialismus war im Schloss eine Außenstelle der Reichsforschungsanstalt für alpine Landwirtschaft eingerichtet. Am 3. September 1942 vernichtete ein Brand das Gebäude fast zur Gänze. Im Jahr 1950 wurde es leicht vereinfacht wieder aufgebaut. Heute wird es an die örtliche Tourismusgesellschaft verpachtet und von dieser als Beherbergungsbetrieb genutzt.
Im Winter stehen Skilifte und eine Skischule sowie eine Langlaufloipe, im Sommer gekennzeichnete Wanderwege zur Verfügung.

Datenquelle: Wikipedia.org

Copyright: Creative Commons 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Liezen, Österreich

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Reaktionen

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

© 2006-2018 RouteYou - www.routeyou.com