Wikipedia

Jules Ottenstadion

InfosRoutenSehenswürdigkeiten

This site is available in your language and country. Change the language to English and the country to United States.
Klicken Sie hier, um diese Meldung auszublenden.

Autor: Wikipedia

BE | | Öffentlich | EnglischFranzösischKatalanischNiederländischSpanisch

Datenquelle: Paul Hermans

Urheberrechte: Creative Commons 3.0

Das Jules Ottenstadion war ein Fußballstadion in der belgischen Stadt Gent, Provinz Ostflandern. Das Stadion wurde am 22. August 1920 vom späteren König Prinz Leopold III. von Belgien eröffnet. Benannt war es nach Jules Otten, einer der Gründer des KAA Gent und bot zuletzt 12.919 Plätze. Es lag mitten in einem Wohngebiet an der Bruiloft-Straße im Stadtteil Gentbrugge. Um die Arena war eine Tennisanlage mit mehreren Plätzen und zwei Feldhockeyplätzen angelegt.
Seit der Saison 2013/14 spielt der KAA Gent in der neugebauten Ghelamco Arena mit 20.000 Plätzen. Am 23. Mai 2013 trugen die Buffalos ihre letzte Partie in der alten Heimstätte aus. Danach wurde das Ottenstadion abgerissen, um Platz für ein Wohngebiet zu machen.

Datenquelle: Wikipedia.org

Urheberrechte: Creative Commons 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Gent,Gentbrugge, Oost-Vlaanderen, Belgien

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Reaktionen

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Probieren Sie diese Funktionalität kostenlos mit einem MyRouteYou Plus Probeabonnement.

Wenn Sie bereits ein solches Konto haben, melden Sie sich jetzt an.

© 2006-2021 RouteYou - www.routeyou.com