Die Kirche Saint-Médard

Ort der Verehrung

BE |

Öffentlich | EnglischFranzösischNiederländisch

Datenquelle: Wizpr.guide

Copyright: All rights reserved

Die Kirche Saint-Médard wurde dem Johanniterorden um 1175 von den Grafen von Duras überlassen.
Die heutige Kirche im gotischen Stil wurde aus örtlichen Materialien gebaut (Sandstein und Kalk).
Die halbrunde Chorapsis, die von außen gesehen zwei Ebenen mit niedrigen Rundbogenfenstern unter einer Wandarkade besitzt, und das Querschiff, das sich zu zwei Seitenkapellen hin öffnet, verraten noch den romanischen Einfluss.
Mit der Fertigstellung des oberen Bereichs des Kirchenschiffs und des Turms endete im 14. Jahrhundert die Bauzeit.
Nur die Gewölbe der Seitenschiffe und Seitenkapellen befinden sich im Originalzustand. Die des Hauptschiffs und des Querschiffs stammen aus dem Jahr 1759.
Unter Denkmalschutz durch Königlichen Erlass (21. Dezember 1936)
In die Liste des außergewöhnlichen Kulturerbes der Wallonie aufgenommen.
 

Copyright: All rights reserved

Mehr Informationen

Adresse

Belgien

Gesponserte Links

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2017 RouteYou - www.routeyou.com