Sint-Martinus

Erbe

BE |

Öffentlich | EnglischFranzösischNiederländisch

Datenquelle: Wizpr.guide

Copyright: All rights reserved

Diese auf einer Anhöhe errichtete Kirche befindet sich inmitten eines eingefriedeten Friedhofs, auf dem Kreuze aus dem 16. und 18. Jahrhundert stehen. In der Nähe des Turms befindet sich das Grab des Pfarrers Hendrik Veltmans, Pionier der flämischen Bewegung in Voeren. Nach Zerstörung durch Vandalismus wurde ein neues Denkmal, ein Werk des Künstlers Willy Ceyssens, aufgestellt. Auf dem Friedhof befinden sich ebenfalls Grabstellen einiger amerikanischer Kriegspiloten.Die Kirche stammt aus dem Jahr 1728 und verfügt über drei Schiffe. Das Haupttor in der Nähe des Turms ist ein Relikt aus der Kirche aus dem 13. Jahrhundert. Das Mauerwerk enthält Quarz und Silex. Der Chorraum wurde zuletzt 1730 angebaut.
Bei dem Mobiliar handelt es sich um barocke Stücke. Das Chorgestühl stammt aus dem 17. Jahrhundert. Altare, Beichtstühle und die Kommunionbank sind aus dem 18. Jahrhundert.
Das Taufbecken aus blauem Stein ist romanisch und stammt ebenfalls aus der Kirche aus dem 13. Jahrhundert. Es wurde mit einem modernen Deckel aus Messing abgedeckt.
Im Inneren findet sich eine Statue des Heiligen Blasius (17. Jhdt.) und des Heiligen Martin zu Pferde (18. Jhdt). Auf einem Flachrelief in der Außenmauer im Süden ist auch der Patron der Kirche zu sehen. Der Heilige Michael und Unsere liebe Frau sind im Eingangsbereich dargestellt.
Den Blick auf das Dorf beherrscht der während des ersten Weltkriegs erbaute Eisenbahnviadukt. Viele Spazierwege in das Umland sind in den Karten eingetragen.

Copyright: All rights reserved

Mehr Informationen

Adresse

Sint-Martens-Voeren
Belgien

Gesponserte Links

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2017 RouteYou - www.routeyou.com