This site is available in your language and country. Change the language to English and the country to United States.
Klicken Sie hier, um diese Meldung auszublenden.

Großer Aletschgletscher - Platta

Datenquelle: My Swiss Roots

Der Große Aletschgletscher ist ein außergewöhnlicher Anblick. Von einem der Aussichtspunkte aus erkennen Sie die Größe und Einzigartigkeit des Großen Aletschgletschers. Da oben drei große Firnfelder zusammenlaufen, hat der Gletscher zwei zentrale Moränen. Diese sind als dunkle Linien über die Länge des Eisflusses dargestellt. Die Kraft und der Inhalt des riesigen Gletschers, der sich 23 km von der Jungfrau-Region (4000 m) bis zur Massa-Schlucht (1300 m) erstreckt, ist unvorstellbar.

Der Große Aletschgletscher hat die Landschaft über Jahrtausende geprägt. Während der letzten Eiszeit (vor etwa 18.000 Jahren) bedeckte das Eis noch die Kämme zwischen Bettmerhorn und Riederhorn, nur die Gipfel dieser Berge waren eisfrei. Während das eisbedeckte Gebiet zu dieser Zeit von der Bewegung der Gletscher geprägt zu sein scheint, haben Bettmerhorn und Eggishorn robuste Formen. Das Wachstum und der Niedergang des Großen Aletschgletschers sind auch im östlichen Aletschwald zu beobachten. Vor etwa 11.000 Jahren befand sich die Zunge des Eisriesen im Rhonetal und sein Rand reichte fast bis zur Riederfurka. Der längste Gletscher der Alpen war um 1860 etwa 3 km länger als heute.

Mehr Informationen

Reaktionen Statistiken

CH | | Öffentlich | EnglischFranzösischItalienischNiederländisch

Haben Sie nicht gefunden, wonach Sie gesucht haben?

Routen in der Nähe