Wikipedia

Croke Park

InfosRoutenSehenswürdigkeiten

This site is available in your language and country. Change the language to English and the country to United States.
Klicken Sie hier, um diese Meldung auszublenden.

Autor: Wikipedia

IE | | Öffentlich | EnglischFranzösischItalienischKatalanischNiederländischSpanisch

Datenquelle: Hetch

Croke Park in der irischen Hauptstadt Dublin ist das wichtigste Stadion und der Hauptsitz der Gaelic Athletic Association , der größten irischen Sportorganisation. Es ist zurzeit das größte Stadion in Irland mit einem Fassungsvermögen von 82.300 Zuschauern. Das Stadion wird für Gaelic Football, Hurling und Camogie genutzt. 2007–2009 war es vorübergehend auch für Rugby und Fußball geöffnet. Außerdem finden hier Konzerte statt.

Auf dem Gelände des heutigen Croke Park befand sich ursprünglich seit 1870 ein Sportplatz, der allgemein als Jones’s Road Sportsground bekannt war und Maurice Butterly gehörte. Seit der Gründung der GAA im Jahr 1884 wurde der Platz regelmäßig von der Organisation benutzt. Ab 1896 fanden die meisten Finalspiele der Gaelic Football- und Hurling-Meisterschaften dort statt. Dadurch kam die Bedeutung des Geländes für die rasch wachsende Organisation zum Ausdruck. Die Möglichkeiten, die der Jones’s Road Sportsground bot, wurden von Frank Dineen, einem Journalisten und Mitglied der GAA erkannt. Für 3.250 Pfund erwarb er 1908 den Sportplatz. Im Jahr 1913 entschloss sich die GAA, den Platz selbst zu erwerben, und kaufte ihn für 3.500 Pfund von Dineen. Zu Ehren des 1902 verstorbenen Erzbischofs Thomas Croke, einem frühen Förderer der GAA, wurde der Platz in Croke Park umbenannt.
Seit 1914 finden im Croke Park alle bedeutenden Spiele der GAA statt. Zum Zeitpunkt des Kaufs bestand der Platz aus einer Tribüne sowie grasbewachsenen Erdwällen rund um das Spielfeld. Im Jahr 1917 wurden am Railway End die Trümmer des Osteraufstands von 1916 zu einem Hügel aufgeschüttet. Er wurde schnell als Hill 16 bekannt und ist heute wahrscheinlich eine der bekanntesten Tribünen der Welt. Am 21. November 1920 kam es während eines Gaelic Football-Spiels zwischen Dublin und Tipperary zu einem blutigen Massaker, das als erster Bloody Sunday in die Geschichte einging. Als Vergeltung für die Ermordung britischer Agenten feuerten britische Truppen in die Zuschauermenge und auf die Spieler. Unter den 14 Toten befand sich auch Michael Hogan, der Mannschaftskapitän von Tipperary. Nach ihm wurde 1924 der neu erbaute Hogan Stand benannt.
In den folgenden Jahrzehnten wurde das Stadion nach und nach ausgebaut. 1927 wurde der Cusack Stand, benannt nach Michael Cusack, Gründungsmitglied und erster Sekretär der GAA, eingeweiht. 1937 erhielt der Cusack Stand einen Oberrang mit 5.000 Plätzen und Hill 16 wurde zu einer Tribüne aus Beton umgebaut. Im Jahr 1952 wurde der Nally Stand, zur Erinnerung an Paddy Nally, ein Gründungsmitglied der GAA, errichtet. Sieben Jahre später wurde zum 75. Jahrestag der GAA-Gründung der New Hogan Stand eröffnet.

Datenquelle: Wikipedia.org

Urheberrechte: Creative Commons 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Dublin City

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Reaktionen

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Probieren Sie diese Funktionalität kostenlos mit einem MyRouteYou Plus Probeabonnement.

MyRouteYou Plus

Wenn Sie bereits ein solches Konto haben, melden Sie sich jetzt an.

© 2006-2020 RouteYou - www.routeyou.com