Wikipedia

Wikipedia

HomeRoutenSehenswürdigkeiten

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch Ihre Verwendung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen Ausblenden

Naturpark Eichenhain

Gesponserte Links

Wald

AT |

Öffentlich

Datenquelle: Einer flog zu Weit

Copyright: CC 3.0

Das Gebiet Eichenhain ist seit 1979 als Naturpark unter Schutz gestellt und befindet sich in Niederösterreich. Der rund 3.800 Hektar große Naturpark erstreckt sich über die Gemeindegebiete von Klosterneuburg und St. Andrä-Wördern. Das Gebiet stellt den nördlichen Teil des Wienerwaldes am Übergang zum Donautal und zum Tullnerfeld dar, der Untergrund besteht aus Sandstein. Der Naturpark ist frei zugänglich.
Die Besonderheit des Naturparks sind seine Eichen- und Buchenwälder. Die Wälder werden von landwirtschaftlich extensiv genutzten Wiesen unterbrochen, wie zum Beispiel der Wiese bei der Gsängerhütte, der Hohenauer Wiese oder der Windischalm. Im Gebiet des Naturparks befinden sich in den weichen Sandstein eingegrabene Bäche wie der Rotgrabenbach, der Haselbach oder der Hagenbach. Letzterer bildet eine kleine mit einem Wanderweg erschlossene Klamm aus, die sogenannte Hagenbachklamm. Die höchste benannte Erhebung im Naturpark ist der 464 m hohe Tafelberg ; der höchste Punkt mit etwa 495 m befindet sich beim Eingang Windischhütte.

Datenquelle: Wikipedia.org

Copyright: CC 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Wien-Umgebung
Österreich

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2018 RouteYou - www.routeyou.com