Wikipedia

Wikipedia

HomeRoutenSehenswürdigkeiten

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch Ihre Verwendung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen Ausblenden

Holyhof

Hof

AT |

Öffentlich

Datenquelle: Gryffindor

Copyright: CC 3.0

Der Holyhof wurde 1928/9 nach Plänen des Otto-Wagner-Schülers Rudolf Perco am Frauenfeld errichtet, wo der Verfügbarkeit günstiger Baugründe wegen zur damaligen Zeit etliche kommunale Bauprojekte realisiert wurden . Der derzeit 103 Wohnungen zählende Wohnbau mit Adresse Heigerleinstraße 104 erhielt seinen jetzigen Namen nach einem im nahen Türkenritthof ermordeten Sozialdemokraten erst 1948.
Der Holyhof war der erste Auftrag für eine Wohnhausanlage, die Perco in alleiniger Verantwortung erhielt. Der zu Monumentalität und Gestenhaftigkeit neigende Perco begegnete der Herausforderung eines dreieckigen, teilweise bereits verbauten Grundstücks indem er die Hauptfassade nicht auf Heigerleinstraße oder Halirschgasse, sondern als "Spitzfassade" mit übereck geführten Steinbalkons und einer turmartigen Überhöhung auf den Hernalser Bahnhofsplatz orientierte. Nach Fertigstellung des Holyhofs wurde Perco mit der alleinigen Planung des zweitgrößten kommunalen Wohnbaus des zwischenkriegszeitlichen Wiens, der Wohnhausanlage Friedrich-Engels-Platz beauftragt. In den 1950er Jahren kam es zu einem Dachausbau des Holyhofs. Eine Sockelsanierung wurde 1991/2 durchgeführt.

Datenquelle: Wikipedia.org

Copyright: CC 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Wien
Österreich

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

© 2006-2018 RouteYou - www.routeyou.com