Durchbruchstal Wikipedia

Klostertal

InfosRoutenSehenswürdigkeiten

This site is available in your language and country. Change the language to English and the country to United States.
Klicken Sie hier, um diese Meldung auszublenden.

Autor: Wikipedia

AT | | Öffentlich | EnglischFranzösischNiederländischSpanisch

Datenquelle: Böhringer

Urheberrechte: Creative Commons 3.0

Das Klostertal ist ein alpines Tal im österreichischen Vorarlberg. Es zweigt bei Bludenz vom Walgau ab und erstreckt sich rund 30 Kilometer nach Osten bis zum Arlberg und zur Landesgrenze zu Tirol. Es besteht aus den drei Gemeinden Klösterle am Arlberg, Dalaas und Innerbraz sowie den drei Bludenzer Orten Bings, Radin und Außerbraz mit einer Fläche von 193,6 km² und rund 4.684 Einwohnern .

Aus geologischer Sicht ist das Klostertal von vielen Störungen und unterschiedlichen Gesteinsfolgen geprägt. Das Klostertal ist das westlichste der Längstäler, die an der Grenze von Nördlichen Kalkalpen und dem Kristallin der Zentralalpen entstanden sind. Südlich des Tales befindet sich die Verwallgruppe, die aus Altkristallin besteht und der Silvrettadecke angehört. Die Nordgrenze des Kristallins ist im Klostertal annäherungsweise durch den Verlauf des Flusses Alfenz markiert. Den Nordsaum bildet eine Zone von Gneisphylliten und Glimmerschiefer , ist Teil der unteren Silvrettadecke und wird Lechquellengebirge genannt. Diese geologisch sehr abwechslungsreiche Schichtung erklärt die heutige Ausformung des Tales. Beispielsweise bei der Betrachtung der ziemlich flachen Einmündung des Klostertales in das Haupttal, fehlt hier eine ausgeprägte Mündungsstufe wie sonst bei allen Seitentälern in Vorarlberg. Bei der Formgebung des Tales wurde die Hauptarbeit zwar vom fließenden Wasser geleistet, doch durch die Gletschererosion wurde das Kerbtal mehr oder weniger in ein Trogtal umgeformt.

Datenquelle: Wikipedia.org

Urheberrechte: Creative Commons 3.0

Mehr Informationen

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Reaktionen

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Probieren Sie diese Funktionalität kostenlos mit einem MyRouteYou Plus Probeabonnement.

MyRouteYou Plus

Wenn Sie bereits ein solches Konto haben, melden Sie sich jetzt an.

© 2006-2020 RouteYou - www.routeyou.com