Sint-Mauruskerk

Erbe

BE |

Öffentlich | EnglischFranzösischNiederländisch

Datenquelle: Wizpr.guide

Copyright: All rights reserved

Die Sankt-Maurus-Kirche ist ein imposantes Gebäude in einem kleinen Dorf längs der Schelde. Ihr quadratischer Bruchsteinturm ist ein Überrest der ursprünglichen romanischen Kirche. Zu Beginn des 14. Jh. wurde der Turm erhöht.
Der Chor, aus dem für die Stadt Tournai typischen Stein, stammt aus dem 13. Jh. Das Schiff seinerseits wurde 1775 in klassischem Backsteinstil umgebaut, während im Inneren Stuckdekoration vorherrscht.
Die 1940 entstandenen Schäden wurden noch während des Krieges repariert.
Beim Mobiliar zieht die gut erhaltene Orgel von 1650 die Blicke auf sich. Die Altare, der Lettner und die Beichtstühle sind aus dem 18. Jh. Gemälde aus der gleichen Epoche stellen Sankt Maurus und die Kreuzabnahme dar (nach Rubens).
Die Volksfrömmigkeit unterhält eine Lourdes-Grotte in der Kirche. Die den Friedhof umgebende Backsteinmauer birgt kleine Prozessionskapellen. Die Grabdenkmäler in der Kirche erinnern an die Burggrafen des Schlosses, das 1973 durch einen Brand zerstört wurde.
Der Schlosspark ist allgemein zugänglich.

Copyright: All rights reserved

Mehr Informationen

Adresse

Belgien

Gesponserte Links

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2017 RouteYou - www.routeyou.com