Sint-Gulielmuskerk

Erbe

BE |

Öffentlich | EnglischFranzösischNiederländisch

Datenquelle: Wizpr.guide

Copyright: All rights reserved

 
In früheren Zeiten besaß das Dorf Wilskerke eine zweischiffige Kirche. Leider wurden im Krieg eines der Schiffe stark beschädigt und der Turm sogar ganz zerstört.
Die Wilhelmus-Kirche wird 1920 entworfen. Sie liegt etwas zurückversetzt neben einem von Hecken umgeben Friedhof und dem Pfarreizentrum. Zur Straße hin befindet sich die Bronzestatue des Fleris (1983), der Legende nach ein aufständischer Bauernjunge, der den Hof (Fleriskothoeve) verflucht hatte.
Die Kirche hat einen viereckigen Turm mit achteckiger Spitze, die eine Einheit aus gelbem Backstein bilden. Auf der Ostseite befindet sich eine Mariengrotte.
Im Inneren fällt der Blick auf eine Statue des „Gekreuzigten Christus“, die auf das 18. Jh. zurückgeht, eine Kommunionsbank mit Schnitzereien, einen Beichtstuhl aus dem 19. Jh. sowie, unmittelbar vor dem Turm, Grabsteine aus dem 18. Jh.
Neogotische Kirchenfenster, die Sankt Stephan, Sankt Donatus und Sankt Wilhelmus zeigen, schmücken die Abtrennung vom Chor.

Copyright: All rights reserved

Mehr Informationen

Adresse

Belgien

Gesponserte Links

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2017 RouteYou - www.routeyou.com