Sint-Medarduskerk

Erbe

BE |

Öffentlich | EnglischFranzösischNiederländisch

Datenquelle: Wizpr.guide

Copyright: All rights reserved

Während des Ersten Weltkrieges wurde das Dorf Wijtschate total zerstört, wovon zehn Friedhöfe und zwölf Minentrichter Zeugnis ablegen. Die neugotische Kirche wurde 1924-1925 durch die Architekten H. und M. Leborgne errichtet, von denen auch die Pläne von Schule, Kloster und anderen Gebäuden des Dorfes stammen.
Die neue Kirche erhielt drei Schiffe mit Turm und Turmspitze und drei Ecktürmchen. Das neue Gebäude unterscheidet sich eindeutig von der vorhergehenden spätgotischen Kirche. Übrigens war die Kirche auch schon während der Religionskrieg Ende des 16. Jh. zerstört worden.
Das Kircheninnere ist ziemlich nüchtern. Back-und Naturstein sind ebenso bearbeitet wie Beichtstühle und Taufbecken. Die Statue der Godelieve van de Linde stammt aus der Kapelle, die ursprünglich im Wohnviertel „De Linde“ stand.
Die heutige, vom Orgelbauer Jules Anneessens erstellte Orgel ist von 1929.

Copyright: All rights reserved

Mehr Informationen

Adresse

Belgien

Gesponserte Links

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2017 RouteYou - www.routeyou.com