Das Kasino und die Brücke Pont de Jambes

Erbe

BE |

Öffentlich | EnglischFranzösischNiederländisch

Datenquelle: Wizpr.guide

Copyright: All rights reserved

Das am Ufer errichtete Kasino von Namur ist ein Werk des belgischen Architekten Georges Hobé. Es wurde zu Beginn des 20. Jahrhundert als ein Teil der Umbaumaßnahmen rund um die Zitadelle und ihre Umgebung erbaut. Damit sollte die militärische Vergangenheit des Viertels in den Hintergrund gerückt und der Weg freigemacht werden für den Tourismus und verschiedene Unterhaltungsmöglichkeiten. Ursprünglich hatte das Gebäude zwei asymmetrische Flügel, die durch eine überdachte Promenade mit einander verbunden waren. Ein Brand im Jahr 1980 und der darauf folgende Wiederaufbau gaben dem Kasino sein heutiges Aussehen.
Die Brücke Pont de Jambes, die die Maas überspannt, ist eines der ältesten Bauwerke in Namur. Für lange Zeit war sie für mehrere Kilometer im Umkreis die einzige Möglichkeit, von einem Ufer zum anderen zu gelangen. Aufgrund dieser Funktion stellte die Brücke eine gute finanzielle Möglichkeit dar, durch das Erheben von Wegezoll etwas zu verdienen.
Ursprünglich hatte die Brücke neun Bögen. Sie waren schmaler und machten dadurch das Navigieren der Boote zu einem echten Problem. 1961 wurde die Brücke daher umgebaut. Ein einziger, an einer zentralen Stelle angebrachter Bogen von 30 Metern wurde eingebaut und ist von sechs weiteren Bögen mit 14 Metern umgeben. Diese elegante Silhouette aus Stein wird des Abends im Dunkeln angeleuchtet und sieht dann besonders schön aus.

Copyright: All rights reserved

Mehr Informationen

Adresse

Belgien

Gesponserte Links

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2017 RouteYou - www.routeyou.com