La Plante und die Villen an der Maas

Erbe

BE |

Öffentlich | EnglischFranzösischNiederländisch

Datenquelle: Wizpr.guide

Copyright: All rights reserved

Ein Spaziergang auf den Kais in die Richtung von La Plante und Wépion führt einen an verschiedenen, sehr hübsch angelegten Grundstücken und Villen vorbei. Sie sind allesamt im letzten Viertel des 19. Jahrhunderts und im ersten Viertel des 20. Jahrhunderts errichtet worden. Direkt am Flussufer gelegen fungierten sie als Ferienhäuser für die bürgerlichen Familien dieser Epoche und zeugen vom großen Reichtum und sozialen Status ihrer Besitzer. Fachwerkfassaden, ausladende Dächer, Bogenfenster, Türmchen, Holzschnitzereien und kunstvoll gefertigte Geländer… die Villen an der Maas sind vom neu-traditionellen Stil beeinflusst und beinhalten verschiedene Elemente der regionalen Baukunst. Manchmal neigen sie sogar etwas zum Kitsch. Die Élysette, der heutige Sitz der wallonischen Regierung, befindet sich in Jambes am Flussufer: Sie ist in einer solchen Villa untergebracht. Dies gilt auch für die flussabwärts liegende Villa Balat und das alte Hôtel de La Plage, welches leider im April 2012 durch einen Brand zerstört wurde.
 
Am oberen Lauf des Flusses findet man den Parc de La Plante, der seit 1989 unter Denkmalschutz steht. Auf den 2,5 Hektar der Parkanlage sind seltene Arten und verschiedene Pflanzen zu Hause. Die majestätisch anmutenden, hundertjährigen Bäume, die Statue des Malers Théodore Baron und die allgemeine Betriebsamkeit, die durch die Boote entsteht, die die in der Nähe gelegene Schleuse passieren, tragen zu dem unverwechselbaren Charme der Anlage bei.
 
 

Copyright: All rights reserved

Mehr Informationen

Adresse

Belgien

Gesponserte Links

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2017 RouteYou - www.routeyou.com