Basilique Notre-Dame de Bon-Secours

Erbe

BE |

Öffentlich | EnglischFranzösischNiederländisch

Datenquelle: Wizpr.guide

Copyright: All rights reserved

 
Eine touristische Broschüre der Region spricht von einer „Basilika aus Stein in einer Kathedrale der Natur“. In der Tat beeindruckt der ganz im blauen Stein der Region erstellte Bau durch seinen Umfang und die dominierende Position in den unmittelbaren Ausläufern des Naturparks der Ebenen des Hennegaus.
Die achteckige Basilika stammt aus dem Jahre 1892, ist in neugotischem Stil erbaut und denkmalgeschützt.
Der Ort ist Ziel von Wallfahrten zu Notre-Dame-de-Bon-Secours, die seit dem Abbruch einer Pestepidemie im Jahre 1636, wie ihr Name sagt, Hilfe gewährt. Die Gegend ist so berühmt, dass der Ort selbst den Namen „Bon Secours“ (Beistand) erhalten hat.
Im Inneren überragt eine Statue der Jungfrau aus Eichenholz den Chor. Man findet dort auch schöne Keramiken von Max van der Linden, die das Leben der Jungfrau darstellen. Das ganz in der Nähe gelegenen Kloster gleichen Namens wird von Nonnen des Bernardinerordens bewohnt.

Copyright: All rights reserved

Mehr Informationen

Adresse

Belgien

Gesponserte Links

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2017 RouteYou - www.routeyou.com