Ein Spaziergang durch 1815

Historisches Ereignis

BE |

Öffentlich | EnglischFranzösischNiederländisch

Datenquelle: Wizpr.guide

Copyright: All rights reserved

Sie befinden sich nun im Centre Général Gérard (C.G.G.), das einem der siegreichen Helden von Ligny gewidmet ist. Tatsächlich kommandierte General Gérard das IV. Korps der französischen Armee. Er lag mit seinen 15.000 Mann vor Ligny und brauchte mehr als 6 Stunden, um die Linie der preußischen Streitkräfte zu durchbrechen. Dies gelang ihm mit Hilfe der Kaiserlichen Garde am Ende des Tages.
Der alte Bauernhof, dessen einzelne Elemente teilweise noch aus dem 17. Jahrhundert stammen, war eine regelrechte Ruine. Er wurde von dem Syndicat d’Initiative et de Tourisme de Ligny im Jahr 1976 zurückgekauft. Der Hof wurde seinem Alter nach eingestuft, vollständig renovier und auf den Namen „Centre Général Gérard“ getauft. Hier befindet sich heute unter anderem das Musée de la bataille de Ligny (Museum des Kampfes von Ligny), welches diesem schicksalhaften Tag am 16. Juni 1815 gewidmet ist. Das Museum ist einladend gestaltet und fügt Ihrem Besuch noch einen weiteren Einblick in die damalige Zeit hinzu.
Dieser Bauernhof war ein stummer Zeuge der damaligen Kämpfe und wurde von den Preußen verteidigt. Die imposante Scheune diente nach dem Kampf vermutlich als Hospital.
Verlassen Sie nun den Innenhof des Zentrums und schlagen Sie den Weg nach links ein (Rue de la Coyaute).
Biegen Sie nach rechts ab. Überqueren Sie dann die alte Eisenbahnlinie, die einst Gembloux mit Fleurus-Tamines verband (und aktuell noch 2 km bis zum Dorf Sombreffe führt). Klettern Sie den Abhang hinauf.
Nach einigen hundert Metern wählen Sie an der “T”-Gabelung den Weg nach rechts. Gehen Sie noch 200 Meter weiter. Dann erreichen Sie eine Stelle auf der Höhe der Stelle von Tag 1.

Copyright: All rights reserved

Mehr Informationen

Adresse

Belgien

Gesponserte Links

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2017 RouteYou - www.routeyou.com