Sint-Denijs

Erbe

BE |

Öffentlich | EnglischFranzösischNiederländisch

Datenquelle: Wizpr.guide

Copyright: All rights reserved

Die heutige Kirche liegt auf dem alten Kirche strecke des uralten Dorfes und grenzt an ein Friedhof. Bereits im 12. Jahrhundert war es ein Gebetes Haus. Serkamp war zusammen mit 20 anderen Dörfern in der Region von Aalst "eine der s'graven saubere Dörfer.“ Dies bedeutete, dass das Dorf unter der Autorität des Grafen von Flandern war direkt, und es Sonderrechten hatte, zum Beispiel ein Recht zu sprechen.
Im Jahr 1848 beschloss der Stadtrat die verfallene und zu klein geworden Kirche zu ersetzen Es dauerte jedoch bis 1855, als Priester-Architekten Jan-August-Clarysse, der ehemalige Pfarrer von Wingene, mit geeigneten Pläne kam. Es wurde eine dreischiffige neugotische Kirche gebaut, nach Sint-Dionysius gewidmet. Der Blaustein Gedenkstein auf der rechten Seite des Portals bezieht sich auf dem ersten Stein im Jahre 1856.
Die Kirche ist in Rot Karelen gebaut, hergeholt aus "Steendorp" Rupelmonde. Der Turm hat fünf in Höhe verschiedene, Abschnitte und ist gekrönt mit einer eingeschnürten achteckigen Spitze.
An der Außenseite befindet sich eine überdachte Kalvarienberg zum Chor. Vorne befindet sich einen Aufruf um die verstorbenen Familien zu gedenken und um zu beten für ihre Seelen. Gegen die Fassade der Kirche gibt es zwei restaurierten Grabsteinenaus dem späten 18. Jahrhundert von Geistlichen im Jahr 2001 platziert.
Die Kirche wurde als Kunstwerk konzipiert und wurde im neugotischen Still eingerichtet. Leider wurden die bunten neo-gotischen Fresken in den 70er Jahren übermalt. Nur im Chor wurden mehrere Wandmalereien wurden erhalten. 

Copyright: All rights reserved

Mehr Informationen

Adresse

Belgien

Gesponserte Links

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2017 RouteYou - www.routeyou.com