POI Wikipedia

Oberster Gerichtshof von Kanada

InfosRoutenSehenswürdigkeiten

This site is available in your language and country. Change the language to English and the country to United States.
Klicken Sie hier, um diese Meldung auszublenden.

Autor: Wikipedia

CA | | Öffentlich | EnglischFranzösischItalienischNiederländischSpanisch

Datenquelle: Dger

Urheberrechte: Creative Commons 3.0

Der Oberste Gerichtshof von Kanada ist das oberste rechtsprechende Staatsorgan Kanadas. Es steht an der Spitze des Instanzenzugs des kanadischen Rechtssystems. Das Gericht tagt in der Hauptstadt Ottawa und beurteilt jährlich nicht mehr als einhundert Gerichtsverfahren, die von den Appellationsgerichten des Bundes, der Territorien und der Provinzen weitergereicht wurden. Aus Tradition sind die Entscheidungen für alle untergeordneten Gerichte bindend. Der neunköpfige Oberste Gerichtshof besteht aus acht einfachen Richtern und dem Vorsitzenden .
Nach der Gründung des Dominions Kanada im Jahr 1867 entstand die Idee, ein oberstes Appellationsgericht für das neue Land zu schaffen. Prominente Politiker wie die Premierminister John Macdonald und Alexander Mackenzie unterstützten dieses Vorhaben. Jedoch war im Parlament die Loyalität zur britischen Tradition noch sehr ausgeprägt und so wurden entsprechende Gesetzesvorlagen 1869 und 1870 abgelehnt. Erst am 8. April 1875 konnte das Gesetz verabschiedet werden. Der Oberste Gerichtshof nahm seine Tätigkeit am 18. November 1875 auf. Zu Beginn gab es sechs Richter. Da dies aber häufig zu unentschiedenen Urteilen führte, wurde die Anzahl 1927 auf sieben erhöht.

Datenquelle: Wikipedia.org

Urheberrechte: Creative Commons 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Kanada

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Reaktionen

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Probieren Sie diese Funktionalität kostenlos mit einem MyRouteYou Plus Probeabonnement.

MyRouteYou Plus

Wenn Sie bereits ein solches Konto haben, melden Sie sich jetzt an.

© 2006-2019 RouteYou - www.routeyou.com