Wikipedia

Wikipedia

HomeRoutenSehenswürdigkeiten

Universität Bern

Datenquelle: Aliman5040

Copyright: Creative Commons 3.0

Die Universität Bern ist eine 1834 gegründete Volluniversität in der Stadt Bern in der Schweiz mit acht Fakultäten, rund 150 Instituten und neun inter- und transdisziplinären Kompetenzzentren. Die fünf thematischen Schwerpunkte der Universität Bern sind: Nachhaltigkeit, Gesundheit und Medizin, Materie und Universum, Interkulturelles Wissen sowie Politik und Verwaltung . In ausgewählten Forschungsbereichen wie Weltraumforschung nimmt sie eine internationale Spitzenposition ein. Lehre und Forschung sind interdisziplinär ausgerichtet: So sind vier nationale Forschungsschwerpunkte, 430 Nationalfonds-Projekte, 81 EU-Projekte und rund 600 Forschungskooperationen zum Technologietransfer mit der öffentlichen Hand und der Privatwirtschaft in Bern beheimatet. Davon sind zwei Nationale Forschungsschwerpunkte International Trade Regulation und TransCure unter Berner Leitung. Zusätzlich teilt sich die Universität Bern mit der Universität Genf den NFS PlanetS und mit der ETH Zürich den NFS MUST sowie den NFS RNA & Disease . Die NFS Climate und North-South wurden per 31. März 2013 abgeschlossen; die Aktivitäten werden im Oeschger-Zentrum weitergeführt. Die Universität Bern zählt rund 17'514 eingeschriebene Studierende. Die zentrale geografische Lage und die Lebensqualität der Stadt Bern, die weltweit zu einer der höchsten gehört, sowie das Studienangebot tragen zur Anziehungskraft der Universität Bern bei.
Die Universität Bern ist in drei Organisationsebenen unterteilt: Gesamtuniversität, Fakultäten und Institute. Daneben bestehen weitere Organisationseinheiten wie interfakultäre und gesamtuniversitäre Einheiten. Oberstes Organ der Gesamtuniversität ist der Senat, in dessen Kompetenz Angelegenheiten wie der Erlass von Statuten und Reglementen fallen. Dem Senat als Führungs- und Koordinationsorgan unterstellt ist die Universitätsleitung. Sie setzt sich aus dem Rektor, den Vizerektoren sowie dem Verwaltungsdirektor zusammen. Die Strukturen und Aufgaben der Universitätsleitung und der anderen Organisationseinheiten sind durch das Universitätsgesetz geregelt. Die Universität Bern bietet 39 Bachelor- und 72 Master-Studiengänge an, die von 7'747 Bachelor-Studierenden und 4‘523 Master- und Lizenziatsstudierenden absolviert werden. Dazu sind 2‘776 Doktorierende eingeschrieben. Dies macht jährlich rund 1‘561 Bachelor-, 1‘489 Master- und 570 Doktoratsabschlüsse. Unter den Studierenden bilden seit einiger Zeit die Frauen die Mehrheit, ihr Anteil betrug Ende 2016 56 Prozent. Zusätzlich werden 95 Weiterbildungs-Studienprogramme angeboten.

Datenquelle: Wikipedia.org

Copyright: Creative Commons 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Bern-Mittelland, Schweiz

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Reaktionen

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

© 2006-2018 RouteYou - www.routeyou.com