This site is available in your language and country. Change the language to English and the country to United States.
Klicken Sie hier, um diese Meldung auszublenden.

Autor: Wikipedia

DK | | Öffentlich | EnglischFranzösischNiederländischSpanisch

Datenquelle: GunnarBach

Urheberrechte: Creative Commons 3.0

Der Vestre Kirkegård ist ein Friedhof in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen. Er liegt inmitten der Stadtviertel Sydhavnen und Vesterbro sowie dem Stadtteil Valby.

Die Anlage wurde am 2. November 1870 eingeweiht und ist mit rund 54 Hektar die größte Grabanlage des Landes. Der Friedhof wurde nötig, um die steigende Zahl der Beisetzungen in der Stadt zu bewältigen. Bis dahin war der 1760 angelegte Assistenzfriedhof der Hauptfriedhof der Stadt, der aber mit der Zeit an seine Grenzen stieß. Entworfen wurde die Anlage von Hans Jørgen Holm, einem Architekten im Kopenhagener Bestattungsdienst, in Zusammenarbeit mit dem Landschaftsarchitekten Edvard Glæsel und dem Stadtplaner Charles Ambt, der für die Gesamtplanung verantwortlich war. Zunächst war der Westfriedhof eine Begräbnisstätte für arme Menschen. In den 1990er Jahren wurde er zum Hauptfriedhof der dänischen Hauptstadt.

Datenquelle: Wikipedia.org

Urheberrechte: Creative Commons 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Capital Region, Dänemark

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Reaktionen

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Probieren Sie diese Funktionalität kostenlos mit einem MyRouteYou Plus Probeabonnement.

MyRouteYou Plus

Wenn Sie bereits ein solches Konto haben, melden Sie sich jetzt an.

© 2006-2019 RouteYou - www.routeyou.com