Wikipedia

Wikipedia

HomeRoutenSehenswürdigkeiten

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch Ihre Verwendung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen Ausblenden

Sant Pere de Casserres

Gesponserte Links

Kloster

ES |

Öffentlich | EnglischKatalanischSpanisch

Datenquelle: Vincent van Zeijst

Copyright: CC 3.0

Sant Pere de Casserres ist ein ehemaliges Benediktinerkloster aus dem 11. Jahrhundert in der Nähe der Stadt Vic. Es gehört zur Gemeinde Les Masies de Roda in der Comarca Osona der autonomen Region Katalonien und liegt auf einem schmalen Felssporn über dem Stausee Pantà de Sau, den der Fluss Ter bildet.
Im Jahr 898 wird zum ersten Mal eine Burg an der Stelle des späteren Klosters erwähnt. 972 gab es bereits eine dem Apostel Petrus geweihte Kirche. Im Jahr 1006 erwarb die Gräfin Ermetruit von Osona-Cardona vom Grafen Raimund Borrell von Barcelona das Gut Casserres und gründete mit ihrer Schwiegertochter Enúnica ein Kloster, das ebenfalls Petrus geweiht war. Bereits für das Jahr 1012 ist ein Abt mit dem Namen Acfred überliefert, 1053 wurde die Abteikirche geweiht. Das Kloster wurde zur Grablege der Gründer und anderer Adelsfamilien der Umgebung, die ihm Schenkungen zukommen ließen. Es diente auch als Alterssitz alleinstehender Damen, die dem Kloster ihr Vermögen vererbten, um dafür beim Sterben begleitet zu werden. Da sehr bald weniger als 12 Mönche im Kloster lebten, wurde es 1060 zum Priorat herabgestuft. Im Jahr 1079 wurde das Kloster der Benediktinerabtei von Cluny unterstellt und zum Verwaltungszentrum der Besitztümer Clunys in Katalonien.

Datenquelle: Wikipedia.org

Copyright: CC 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Barcelona
Spanien

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2018 RouteYou - www.routeyou.com