TRADITIONEN AM ENDE DES WEGES

Garten

ES |

Öffentlich | EnglischFranzösisch

Datenquelle: Wizpr.guide

Copyright: All rights reserved

Eine Art Aura umgibt jeden, der im Gelände des Kap Fisterra eintritt. Schon im ersten Moment, bemerken Sie, dass Sie in eine Welt voller Symbolik und schließlich auch Mystik eintretten, weil hier, abgesehen von das was Sie sehen, bringt jeder seine eigene Geschichte mit, dass man der Sonne erzählt, wenn sie in den Ozean versinkt oder spürt den Wind und die Stärke der Land-Wasser Fusion, wenn Sie rund um die Umgebung des Leuchtturms spazieren.
Aber zweifellos sind diejenige die Riten durchführen auf dieser Landzunge die 3km ins Meer ragt, wie nach wie vor die Kelten und Römer taten, die Pilger. Die Ankunft bei Kilometer 0 ist das Ende Ihrer Reise nach Fisterra. Nach dem Jakobsweg, ist das eigentümliche, verschiedene Traditionen auszuführen, die symbolisch zur Vervollständigung des Weges der Sterne beifügen, ein neues Leben beginnend und  von Sünden befreit.
Das erste ist das Baden in den Gewässern von Fisterra am Langosteira Strand. Der Zweck ist die  Reinigung vor der neuen Etappe.
Dann ist der festgesetzte Brauch des bewundern vom herrlichen Sonnenuntergang von diesem hohen Kap Fisterra (143 m) aus. Einige Leute mögen lieber auf einen Stein die zurücklegende Kilomenter eingravieren.
Ein weiterer Brauch ist es, die Kleidung zu verbrennen und die Stiefel dort zu lassen, aber denken Sie daran, das Feuer zu machen am Kap verboten ist,  und was an Ort und Stelle gelassen wird trägt nur zur Verschleierung der Naturlandschaft, wo der Leuchtturm von Fisterra steht bei.

Copyright: All rights reserved

Mehr Informationen

Adresse

Spanien

Gesponserte Links

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2017 RouteYou - www.routeyou.com