Wikipedia

Wikipedia

HomeRoutenSehenswürdigkeiten

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch Ihre Verwendung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen Ausblenden

Kloster Beaupré

Gesponserte Links

Kloster

FR |

Öffentlich | EnglischFranzösisch

Datenquelle: Chatsam

Copyright: CC 3.0

Das Kloster Beaupré und den Nonnenabteien Kloster Beaupré in Flandern und Beaupré-sur-la-Lys) ist eine ehemalige Zisterzienserabtei in der Gemeinde Achy im Département Oise in der Region Hauts-de-France in Frankreich. Es lag rund 2 km südöstlich von Marseille-en-Beauvaisis, am Bach Petit Thérain.
Das Kloster wurde 1135 auf Gelände gestiftet, das die Herren von Milly zur Verfügung gestellt hatten, und von einem Konvent aus Kloster Ourscamp besiedelt. Damit gehörte es der Filiation der Primarabtei Clairvaux an. Das Kloster besaß die Grangien Caurroy, Brombos und Briot-la-Grange sowie die Höfe Woimaison in Haute-Épine und Ovillers sowie den Wald von Malmifait. Es wurde 1346 von Eduard III. von England zerstört. Im Jahr 1790 fand es sein Ende. Im 19. Jahrhundert wurden die Gebäude für eine Baumwollspinnerei benutzt und danach auf Abbruch verkauft.

Datenquelle: Wikipedia.org

Copyright: CC 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Picardie
Frankreich

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2018 RouteYou - www.routeyou.com