Wikipedia

Wikipedia

HomeRoutenSehenswürdigkeiten

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch Ihre Verwendung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen Ausblenden

Notre-Dame

Gesponserte Links

Abtei

FR |

Öffentlich | Französisch

Datenquelle: P.poschadel

Copyright: CC 3.0

Die katholische Pfarrkirche Notre-Dame in Morienval, einer Gemeinde im Département Oise in der französischen Region Hauts-de-France, gehörte ehemals zu einem Benediktinerinnenkloster und wurde vermutlich in der Mitte des 11. Jahrhunderts errichtet. Seit 1840 steht die Kirche als Monument historique auf der Liste der Baudenkmäler in Frankreich.
Die ehemalige Benediktinerinnenabtei von Morienval wurde vermutlich im 9. Jahrhundert gegründet. In einer Urkunde aus dem Jahr 920 werden Schenkungen an das Kloster erwähnt, die bis auf Karl den Kahlen zurückreichen. Wann die Kirche gebaut wurde, ist nicht belegt. Man nimmt an, dass sie in der Mitte des 11. Jahrhunderts begonnen wurde. Zwischen 1075 und 1103 erhielt das Kloster die Reliquien des hl. Annobert, der im 7. Jahrhundert Bischof von Sées war. Der Vorhallenturm, zumindest die oberen Geschosse, werden in das frühe 12. Jahrhundert datiert. Wohl vor der Mitte des 12. Jahrhunderts wurde das Chorjoch eingewölbt. Im 13. Jahrhundert baute man an das nördliche Querhaus eine Kapelle an und erneuerte das Gewölbe der Apsis im gotischen Stil. Ab 1625 wurden unter der Äbtissin Anne de Foucault größere Umbauten durchgeführt. Der Turm wurde in die Westfassade integriert, im nördlichen Seitenschiff wurde ein großes Portal durchgebrochen und das Mittelschiff wurde mit Kreuzgratgewölben versehen. An das südliche Querhaus baute man eine Sakristei an.

Datenquelle: Wikipedia.org

Copyright: CC 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Picardie
Frankreich

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2018 RouteYou - www.routeyou.com