Wikipedia

Wikipedia

HomeRoutenSehenswürdigkeiten

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen und die Qualität unserer Dienstleistungen zu verbessern. Durch Ihre Verwendung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen Ausblenden

Temple

Gesponserte Links

Datenquelle: Armbrust

Temple ist die Bezeichnung sowohl für das seinerzeit außerhalb von Paris gelegene Ordensgebiet La Ville Neuve du Temple, in dem die Templer sich nach dem Fall Akkons im Jahre 1291 niederließen, als auch für den dort errichteten Bergfried Tour du Temple, in dem unter Philippe dem Schönen der französische Staatsschatz gelagert wurde und später ein Gefängnis entstand. Die Bezeichnung ging schließlich auf das 3. Arrondissement über, in dessen Bereich das Ordensgebiet lag. Von den Gebäuden blieb nichts erhalten.
Die Templer hatten ihr Haus in Paris, den Temple, ab etwa 1130 bei Saint-Jean-en-Grève. Ein Nouveau Temple hinter Saint-Gervais ersetzte bald den Vieux Temple. Nach dem Fall Akkons im Jahre 1291 war der Temple die gewöhnliche Residenz des Großmeisters. Am Morgen des 13. Oktober 1307 begann die Verhaftungswelle gegen Mitglieder des Templerordens, die auch den Temple in Paris erfasst. Hier wurden 138 von den 546 Templern in Paris festgenommen. Da der Verhaftungsbefehl auch die Enteignung des als hoch eingeschätzten Templerschatzes beinhaltete, vermuteten die Milizen des Königs den Goldschatz im Temple, suchten ihn hier jedoch vergebens. Nach dem Fall der Templer, den Prozessen gegen die wichtigsten Amtsinhaber wie Jacques de Molay und andere durch König Philippe dem Schönen ab Juni 1308 und vor allem nach der päpstlichen Bulle Vox in excelso von 1314 wurde das Gebiet dem Johanniterorden übergeben, der dort bis zur Säkularisation während der Französischen Revolution 1791 die Gebietshoheit innehatte. Dieser Ordensdistrikt, der Enclos du Temple, befand sich im Nordosten des Marais. Das durch eine Mauer vom Rest der Stadt abgegrenzte Gebiet entwickelte sich vor allem während des 17. und 18. Jahrhunderts durch den Bau von hôtels particuliers, Straßen und Gewerbeflächen, die neben den Ordensgebäuden zu einer Stadt in der Stadt heranwuchsen.

Datenquelle: Wikipedia.org

Copyright: CC 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Ile-de-France
Frankreich

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Gesponserte Links

© 2006-2018 RouteYou - www.routeyou.com