This site is available in your language and country. Change the language to English and the country to United States.
Klicken Sie hier, um diese Meldung auszublenden.

Autor: Wikipedia

FR | | Öffentlich | EnglischFranzösischKatalanischSpanisch

Datenquelle: Odejea

Copyright: Creative Commons 3.0

Die Schlacht von Saint-Omer war eine große bewaffnete Auseinandersetzung im Jahre 1340 im Zuge des von König Edward III. von Flandern aus gestarteten Sommerfeldzug gegen Frankreich zu Beginn des Hundertjährigen Krieges. Die Chevauchée begann nach der Seeschlacht von Sluis, stellte sich aber für die Engländer als weniger erfolgreich als die vorangegangenen Aktionen heraus und führte nur zu geringen Veränderungen der Ausgangssituation des Feldzugs. Die Schlacht von Saint-Omer war der Höhepunkt des nördlichen Vorstoßes von Edwards Feldzug und endete in einem taktischen Patt, was einen strategischen Rückzug der anglo-flämischen Truppen erzwang.

Bis 1340 war Flandern ein Teil Frankreichs, in dem es während der vergangenen Jahrhunderte regelmäßig zu Aufständen und Unabhängigkeitskriegen gekommen war. In den späten 1330er Jahren versuchte Flandern erneut seine Selbstbestimmung zu erreichen. Der französische Herrscher Louis I. von Flandern war in einem blutigen Staatsstreich gestürzt und durch den Diktator Jacob van Artevelde ersetzt worden. Edward, der nach Alliierten für seinen Krieg gegen Frankreich suchte, verbündete sich mit Artevelde, indem er dessen Herrschaft finanzierte und die flämische Tuchindustrie mit englischer Wolle versorgte. Er konnte Flandern so als Ausgangspunkt für seine Invasion von Frankreich nutzen.

Datenquelle: Wikipedia.org

Copyright: Creative Commons 3.0

Mehr Informationen

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Reaktionen

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

Probieren Sie diese Funktionalität kostenlos mit einem MyRouteYou Plus Probeabonnement.

MyRouteYou Plus

Wenn Sie bereits ein solches Konto haben, melden Sie sich jetzt an.

© 2006-2019 RouteYou - www.routeyou.com