Wikipedia

Wikipedia

HomeRoutenSehenswürdigkeiten

Dungannon Castle

Gebäude

GB |

Öffentlich | Englisch

Datenquelle: File Upload Bot (Magnus Manske)

Copyright: CC 2.0

Im Jahre 1305 ließ Domnall O'Neill die Burg an einer Stelle bauen, die heute Castle Hill genannt wird, einem der höchsten Punkte in der Gegend. Der Hügel dominiert die Umgebung und, je nach Wetter, kann man von dort aus sieben Grafschaften sehen. Im Laufe des 15. Jahrhunderts wurde dort ein Torhaus errichtet. Conn Mor O'Neill residierte dort 1483 und 1559 ließ Shane O'Neill die Burg niederbrennen, damit sie nicht von den englischen Streitkräften genutzt werden konnte. Die O'Donnells zerstörten die Burg 1590. Sie wurde außerdem 1594 und 1602 von Hugh O'Neill niedergebrannt, da die Streitkräfte der Krone unter Charles Blount, Lord Mountjoy, die gälischen Adligen gegen Ende des neunjährigen Krieges einschlossen. 1607 flohen 99 irische Häuptlinge und ihre Gefolgsleute, einschließlich Hugh O’Neill von Rathmullan aus auf das europäische Festland. Es folgte die Kolonisierung Nordirlands, Plantation of Ulster genannt. Die Stadt und ihre Burg wurden Sir Arthur Chichester, dem Architekten der Kolonisierung, zu Lehen gegeben. Sir Chichester ließ die Burg wieder aufbauen, aber 1641 wurde sie von Felim O’Neill of Kinard untergraben und eingenommen. 1690 wurde die Burg erneut geschleift.

Das Anwesen wurde an Thomas Knox, 1. Earl of Ranfurly, verkauft, der darauf ein Herrenhaus errichten ließ. Davon sind heute nur noch zwei Turmruinen erhalten.

Datenquelle: Wikipedia.org

Copyright: CC 3.0

Mehr Informationen

Adresse

Dungannon, Vereinigte Königreich

Mehr über diesen Sehenswürdigkeit

Routen in der Nähe

Ähnliche Kanäle

© 2006-2018 RouteYou - www.routeyou.com